SPD Bundestagsfraktion

Islamistischer Terror
Terrorismusbekämpfung: Hilfloser Aktionismus oder echte Konzepte?

Montag, 03.04.2017

Von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Haag’s Hotel Niedersachsenhof

Lindhooper Straße 97, 27283 Verden

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde,

 

Terrorismus ist eine reale Gefahr. Auch Deutschland befindet sich längst im Fadenkreuz von Dschihadisten. Die Anschläge von Berlin, Paris und Brüssel zeigen neben vielen verhinderten Anschlägen, dass unsere Gesellschaft und unsere humanistischen Werte angegriffen werden.

Die Terrorismusbekämpfung darf aber wiederum nicht der Deckmantel für das Opfern unserer Freiheit sein. Anti-Terror-Aktionismus ist wenig hilfreich. Wir müssen uns hingegen ernsthaft mit den Ursachen für und den Maßnahmen gegen den islamistischen Terror auseinandersetzen, um echte Konzepte zu entwickeln.

Terroranschläge in Europa und in der ganzen Welt stellen uns als Gesellschaft vor viele Fragen: Was sind die Ursachen des Dschihadismus? Wie und warum wird ein junger Mensch zum Terroristen? Wie verteidigt sich der deutsche Staat gegen Terror und Terroristen? Was ist die Rolle der Europäischen Union? Und vor allem: Was sind wirksame Mittel zur Bekämpfung des sogenannten „Islamischen Staates“?

Im Anschluss an einleitende Expertenbeiträge freuen wir uns auf eine offene und lebhafte Debatte rund um die oben genannten Fragen. Wir möchten auch mit Ihnen ins Gespräch kommen, um als SPD-Bundestagsfraktion von Ihren Ansichten zu profitieren. Diskutieren Sie mit uns! Dazu laden wir herzlich ein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre und Eure SPD-Bundestagsfraktion

 

 

Christina Jantz-Herrmann, MdB

 

Thomas Hitschler, MdB
Mitglied im Verteidigungsausschuss

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen