SPD Bundestagsfraktion

Die Rente von morgen
Ideen für eine solidarische Altersvorsorge

Dienstag, 09.04.2013

Von 19:00 Uhr bis 20:45 Uhr

Gasthaus Pfaubräu

Hauptstraße 2, 83308 Trostberg

Sehr geehrte Damen und Herren,

Rente geht uns alle an, denn wir alle wollen gut im Alter leben können.

Jedoch müssen wir uns gerade in der Rentenpolitik den Herausforderungen einer älter werdenden Gesellschaft stellen. Auf viele Rentenberechtigte kommen in Zukunft laut Statistik immer weniger Menschen, die über sozialversicherungspflichte Arbeit in die Rentenkassse einzahlen werden. Ein insgesamt äußerst niedriges Lohnniveau bei vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sorgt ebenfalls nicht dafür, dass die Rentenkassen finanziell besonders gut ausgesattet sind und trägt zur zukünftigen Altersarmut bei. Frauen sind auch heute noch einem viel höheren Risiko von Altersarmut ausgesetzt als Männer.

Aber was kann man tun? Ist es der Weisheit letzter Schluss die Lebensarbeitszeit angesichts der glücklicherweise höheren Lebenserwartung der Bevölkerung zu verlängern oder das Rentenniveau abzusenken? Oder gibt es dafür bessere Lösungen? 

 

Die SPD-Bundestagsfraktion möchte die gesetzliche Rentenversicherung langfristig auf alle Erwerbstätigen ausdehnen. Dabei halten wir am Erwerbseinkommen und an der Erwerbsdauer als Maßstab für die Rentenhöhe fest, außerdem muss die Rente beitragsbezogen bleiben.

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen – uns den Sorgen und Bedenken der Bevölkerung stellen, um die Problematik mit dem größt möglichen Maß an Gerechtigkeit in den Griff zu bekommen.

Über die Zukunft der Rente will die SPD-Bundestagsfraktion mit Ihnen diskutieren und lädt Sie herzlich dazu ein!

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Dr. Bärbel Kofler, MdB
stellv. entwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

Anton Schaaf,MdB
rentenpolitischer Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen