SPD Bundestagsfraktion

Suche

25.11.201614:00 bis
18:00 Uhr

Pressehinweis: Zukunftskonferenz #NeueGerechtigkeit

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin Mit: Dr. Martin Rosemann, Dr. Carola Reimann, Thomas Oppermann, Christine Lambrecht, Carsten Schneider (Erfurt), Dr. Eva Högl, Ute Vogt, Sören Bartol, Ulrike Bahr, Hubertus Heil (Peine), Oliver Kaczmarek, Dr. Daniela De Ridder, Sabine Poschmann, Arno Klare, Dirk Wiese, Dr. Karamba Diaby, Dr. Matthias Bartke, Burkhard Lischka, Dr. Jens Zimmermann, Annette Sawade, Marina Kermer, Carsten Träger, Michael Groß
11.06.2013 | Nr. 709

Schwarz-gelber Entwurf zum Zweitverwertungsrecht fällt durch

Mit einem Zweitverwertungsrecht, wie es die SPD schon lange fordert, soll es Forschenden in Deutschland ermöglicht werden, nach einer gewissen Frist, ihre Ergebnisse kostenlos der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, sofern sie dies wünschen, erklären René Röspel und Burkhard Lischka. Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland vielfach universitäre und außeruniversitäre Wissenschaftler projektbezogen gemeinsam forschen und publizieren, ist der schwarz-gelbe Vorschlag schlicht praxisuntauglich.
25.03.2011 | Nr. 356

Schwarz-Gelb gegen Zweitverwertungsrecht im Urheberrecht

CDU/CSU und FDP stellen sich unmissverständlich gegen ein Zweitverwertungsrecht für wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge und Artikel in Sammelwerken. Einmal mehr wird die Innova­tions­rhetorik der Bundesregierung als leere Hülse entlarvt, erklären Burkhard Lischka und René Röspel.

16.03.2011 | Nr. 286

SPD will mit Zweitverwertungsrecht Open Access ermöglichen

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert ein unabdingbares Zweitverwertungsrecht für wissenschaftliche Publikationen. Damit würden Wissenschaftler und der Austausch über Forschungsergebnisse gestärkt und das wissenschaftliche Publizieren weiter an die Herausforderungen der digitalen Gesellschaft angepasst, erklären Burkhard Lischka und René Röspel.

z.B. 15.07.2020
z.B. 15.07.2020