Statement von Katja Mast

Schon im Sommer treten erste Maßnahmen des Starke-Familien-Gesetzes in Kraft. Das Gesetz sei ein erster Schritt auf dem Weg zu einer sozialdemokratischen Kindergrundsicherung, so SPD-Fraktionsvizin Katja Mast.

„Wir wollen, dass jedes Kind in Deutschland glücklich und unbeschwert aufwachsen kann. Mit dem Starke-Familien-Gesetz haben wir einen wichtigen Schritt unternommen: Wir stärken Familien mit kleinen Einkommen und bekämpfen Kinderarmut in Deutschland. Bereits zum 1. Juli und 1. August 2019 werden erste Maßnahmen in Kraft treten.

Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen hin zu einer sozialdemokratischen Kindergrundsicherung. Sie orientiert sich nicht nur am finanziellen Bedarf eines Kindes, sondern berücksichtigt auch die Infrastrukturleistungen in Kita, Schule, Ganztagsbetreuung und Teilhabe an Förderangeboten und gesellschaftlichem Leben.

Wir wollen eine unbürokratische und leicht verständliche Leistung, die bei den Kindern und Familien ankommt. Unser jetziges Regierungshandeln sehen wir als Schritte auf dem Weg zur sozialdemokratischen Kindergrundsicherung. Damit jedes Kind es packt.“