O-Ton von Frank Schwabe

Der Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Frank Schwabe, lobt die Erhöhung der humanitären Hilfe für Flüchtlinge, die die Koalitionsspitzen von CDU/CSU und SPD am 6. September vereinbart haben:

"Die Erhöhung der humanitären Hilfe um 400 Millionen Euro auf Drängen der SPD ist ein ganz starkes Signal an die internationale Gemeinschaft. Damit werden die deutschen Anstrengungen fast verdoppelt. Jeder Euro ist gut angelegt im Sinne der leidenden Menschen.

Die Versorgung der Flüchtlinge vor Ort ist aber auch finanziell deutlich effizienter als die Versorgung in Europa. Das Auswärtige Amt kann die Mittel jetzt als Hebel nutzen, um die internationalen Hilfen auf das notwendige Maß von etwa 7 Milliarden Euro für die syrischen Flüchtlinge anzuheben."