Arbeitsgruppe Demografischer Wandel

Der demografische Wandel birgt große Herausforderungen für Bund, Länder und Kommunen. Das Ausmaß der demografischen Entwicklung wird bestimmt von der Geburtenentwicklung und der Lebenserwartung der Menschen. Zu den größten Herausforderungen zählen die Sicherung von Fachkräften, die Betreuung und Pflege einer wachsenden Zahl von Menschen, die Stabilität unserer sozialen Sicherungssysteme und die Gestaltungskraft unserer Kommunen, insbesondere in strukturschwachen Regionen.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Demografischer Wandel mit der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration
(Foto: SPD-Bundestagsfraktion)

Aber die demografische Entwicklung bietet auch Chancen, zum Beispiel für Impulse für unsere Demokratie vor Ort und für einen verbesserten Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Dabei wollen wir möglichst viele Menschen und Akteure für die Bewältigung der Herausforderungen des demografischen Wandels beteiligen. Wir wollen mehr Miteinander in Deutschland, clevere Lösungen zum Nutzen unserer Gesellschaft und keine künstlich inszenierten Generationenkonflikte.

In der Arbeitsgruppe Demografischer Wandel wollen wir diesen Diskurs und die Beteiligung der Menschen und Akteure voranbringen. Wir wollen auch vor Ort die Antworten entwickeln, weil das Miteinander der Menschen vor Ort in den Kommunen stattfindet und Lösungen „von oben“ nicht immer die besten sind.

Die „Arbeitsgruppe Demografie“ will konkrete und innovative Antworten finden und Vorschläge in die Große Koalition einbringen. Dabei wollen wir die Chancen und Potenziale des demografischen Wandels berücksichtigen - sowohl in den Ballungsräumen als auch im ländlichen Raum.

Weitere Artikel zum Thema

Thomas Oppermann beim Pressestatement
(Foto: Andreas Amann) Mein Standpunkt

Die Einwanderung von Fachkräften besser steuern

Damit unser Land auch in Zukunft erfolgreich ist, müssen wir jetzt handeln und ein modernes Einwanderungsrecht schaffen. Deshalb haben wir einen Vorschlag für ein Einwanderungsgesetz erarbeitet, den wir breit diskutieren wollen. Schließlich ist Deutschland von einem dramatischen demographischen Wandel betroffen.
Blick auf das Podium des Demografiekongresses mit Manuela Schwesig, Aydan Özoğuz, Petra Crone und Andrea Nahles
(Foto: SPD-Bundestagsfraktion) Demografiekongress der SPD-Bundestagsfraktion

Wie der demografische Wandel gelingt

Im Vordergrund des Demografiekongresses stand die Gestaltung des Bevölkerungswandels in Bezug auf Fachkräftesicherung, Alterssicherungssysteme und Daseinsvorsorge in den Kommunen. Die aktuelle Flüchtlingsdynamik wurde dabei vor allem als Chance gesehen.

Zwei kleine Mädchen mit einer älteren Frau
(Foto: dpa / picture alliance) am Freitag, 6. November, ab ca. 13 Uhr

Livestream-Übertragung: Demografiekongress der SPD-Fraktion

Wie kann der Arbeitsmarkt zukunftsfest gemacht werden? Wie stärken wir Familien? Wie kann eine Willkommenskultur gelebt werden, von der alle Menschen in der Gesellschaft profitieren? Wie sichern wir die Daseinsvorsorge in den Kommunen? Hier können Sie den Livestream zum Kongress verfolgen.

Weitere Artikel

Zum Seitenanfang