SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

15.04.2016 | Nr. 218

Arbeitgeber bei betrieblicher Altersversorgung stärker in die Pflicht nehmen

Tarifvertragliche Lösungen sind der entscheidende Hebel für eine stärkere Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Dieses Ergebnis der vom BMAS beauftragten Gutachter überrascht uns nicht, sondern unterstützt unsere Position, dass tarifvertagliche Lösungen erhebliche Vorteile gegenüber anderen Vorschlägen haben, erklären Ralf Kapschack und Martin Rosemann.
19.04.201618:00 bis
20:00 Uhr

Wie gelingt Integration?

Kulturzentrum Kultopia, Konkordiastr. 23-25, 58095 Hagen Mit: René Röspel, Ralf Kapschack
15.02.2016 | Nr. 91

Dieter Lattmann hat mit der Künstlersozialkasse einen zentralen Pfeiler gesetzt

Der Gründervater der Künstlersozialversicherung und ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete (1972 bis 1980) Dieter Lattmann feiert heute seinen 90. Geburtstag. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt seinen Einsatz für die Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Lage der Kulturschaffenden, erklären Siegmund Ehrmann, Burkhard Blienert und Ralf Kapschack.

05.02.2016 | Nr. 74

ALG I-Sonderregelung für kurz befristet Beschäftigte verlängert

Mit dem „Gesetz zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung und des Versicherungsschutzes in der Arbeitslosenversicherung“ hat das Bundeskabinett in dieser Woche die befristete Sonderregelung zum erleichterten Bezug von Arbeitslosengeld I (ALG I) für überwiegend kurz befristete Beschäftigte bis zum 31. Juli 2018 verlängert. Während der Anspruch auf ALG I grundsätzlich erst bei zwölf Monaten versicherungspflichtiger Beschäftigung innerhalb einer Rahmenfrist von zwei Jahren erworben werden kann, gilt nach der Sonderregelung eine verkürzte Anwartschaft von sechs Monaten. Diese Regelung ist insbesondere für Kreativ- und Kulturschaffende von elementarer Bedeutung, sagen Ralf Kapschack und Burkhard Blienert.
22.05.2015

Ein Betrieb – ein Tarifvertrag!

Mit dem Tarifeinheitsgesetz stellt die Koalition wieder her, was mehr als 60 Jahre lang galt: Lohngleichheit in einer Beschäftigtengruppe. Denn Entsolidarisierung hilft Beschäftigten nicht.

27.11.2014 | Nr. 770

Arbeits- und Sozialhaushalt 2015: Investitionen in die Zukunft

Mit dem heutigen Beschluss des Bundestages zum Einzelplan 11 werden zahlreiche Verbesserungen im Etat des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales verankert. Damit können wir wichtige Investitionen in Zukunftsthemen wie die Fachkräftesicherung und die Förderung junger Menschen bei der Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt umsetzen, erklären Katja Mast, Ewald Schurer und Ralf Kapschack.

04.07.2014 | Nr. 447

Künstlersozialversicherung gesichert

Mit dem einstimmigen Beschluss aller Fraktionen zum Gesetz zur Stabilisierung des Künstlersozialabgabesatzes wird die Künstlersozialkasse auf sichere Beine gestellt. Dies erreichen wir durch Abgabegerechtigkeit und die Stabilisierung des Abgabesatzes. Das sind gute Nachrichten für die soziale Absicherung von selbständigen Künstlerinnen und Künstlern sowie Publizistinnen und Publizisten, erklären Ralf Kapschack und Burkhard Blienert.

25.06.2014 | Nr. 403

Vorsorge geht vor Nachsorge

Heute wird der Bundeshaushalt 2014 des Bundesarbeits- und Sozialministerium im Bundestag beraten. Unser Fokus dabei ist klar: Es geht um eine vorsorgende statt einer reparierenden Arbeitsmarktpolitik. Bildung und Ausbildung sind das wichtigste Fundament für einen erfolgreichen Berufsweg. Deshalb haben wir die finanziellen Mittel für das erfolgreiche Programm MobiPro-EU um das Doppelte auf 96 Mio. Euro für das Jahr 2014 erhöht, erklären Katja Mast und Ralf Kapschack.

Seiten

z.B. 21.11.2018
z.B. 21.11.2018

Filtern nach personen: