SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

18.04.2013 | Nr. 483

Kabinenluft – Bundesregierung ignoriert massive Probleme

Gestank, Übelkeit, Ohnmacht – die Bundesregierung unternimmt rein gar nichts, um kontaminierte Kabinenluft in Flugzeugen zu unterbinden. Der Bericht der Bundesregierung ist dürftig und wird in keinem Punkt der Ankündigung in seiner Überschrift gerecht. Schwarz-Gelb hat nach eigener Darstellung auch nicht die Absicht das bekannte Risiko durch Belastungen der Luft in Flugzeugen infolge sogenannter „fume events“ zu beseitigen, erklären Hans-Joachim Hacker und Kirsten Lühmann.

08.11.2012 | Nr. 1223

Kabinenluft: Koalition nicht lernfähig, Verkehrsminister weiter im Blindflug

Das Bundesverkehrsministerium steckt nicht im Thema. Das ständige Verweisen auf Zuständigkeiten des Luftfahrtbundesamtes (LBA), der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) und die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) zeugen davon, dass die Bundesregierung Getriebener in einer hochsensiblen Frage der Sicherheit im deutschen Luftraum und beim Schutz für Gesundheit und Leben der Flugzeugbesatzungen und Passagiere ist, erklären Kirsten Lühmann und Hans-Joachim Hacker.

10.09.2012

Tag der Ein- und Ausblicke: Heute darf man überall hin

Mit dem Tag der Ein- und Ausblicke hat der Deutsche Bundestag zum zehnten Mal seine Türen für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Tausende folgten der Einladung und suchten das Gespräch mit den Abgeordneten.

19.01.2012 | Nr. 51

Verkehrssicherheit hat Vorfahrt

Europa will die Zahl der Verkehrstoten bis 2020 um 50 Prozent reduzieren. Der Anstieg der Verkehrstotenzahl im Jahr 2011 in Deutschland um rund sieben Prozent ist ein Alarmzeichen. Politisches Handeln zur Stärkung der Präventionsarbeit als auch konkrete Maßnahmen zur Verringerung der Unfallursachen sind nötig. Der Antrag der SPD-Fraktion „Sicher durch den Straßenverkehr – Für eine ambitionierte Verkehrssicherheit“ verfolgt dieses Ziel, erklären Kirsten Lühmann und Hans-Joachim Hacker.