SPD Bundestagsfraktion

Zueinander finden
Kunst, Kultur und Gesellschaft nach der Pandemie

Dienstag, 22.06.2021

Von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Fraktion vor Ort digital

Goerdelerstraße 14, 99510 Apolda

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kunst und Kultur gehören zu den Bereichen, die von der Covid-19-Pandemie besonders hart getroffen worden sind. Für viele Künstler‘innen stellten sich angesichts wegbrechender Arbeitsmöglichkeiten existenzielle Probleme, die über rein wirtschaftliche Fragen hinausgingen: Welche Bedeutung haben Kunst und Kultur in unserer Gesellschaft? Wie ernst werden ihre Belange genommen? Nach mehr als einem Jahr der Pandemie rückt zudem in den Blick, welche Rolle Kunst und Kultur für die Bewältigung der gesellschaftlichen Krisenfolgen insgesamt leisten können.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich dafür eingesetzt, dass die Bereiche Kunst und Kultur im Rahmen der Corona-Soforthilfen, Steuerstundungen und Überbrückungshilfen berücksichtigt werden und den von Olaf Scholz vorgeschlagenen Sonderfonds für Kulturveranstaltungen unterstützt. Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ wollen wir dazu beitragen, unsere Gesellschaft nach Monaten der erzwungenen Vereinzelung wieder zusammenzuführen.

Oliver Jahn ist Musiker – und Sozialpädagoge: Seine Arbeit für den Verein „Drudel 11“ sicherte in Zeiten abgesagter Konzerte eine Lebensgrundlage, ermöglicht ihm aber auch einen besonders scharfen Blick auf die „pandemische“ Gesellschaft, ihre Spannungen, ihr Gewaltpotenzial – und ihre Hoffnungen.

Im Gespräch mit Christoph Matschie (MdB) und Elisabeth Kaiser (MdB) geht es um die Musik, die in der Stille entstanden ist – und die Kraft von Kunst und Kultur, Menschen wieder zueinander finden zu lassen.

Die Zugangsdaten zu dieser Fraktion vor Ort digital werden nach Anmeldung per E-Mail zugesandt.

 

Christoph Matschie, MdB           Elisabeth Kaiser, MdB

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen