SPD Bundestagsfraktion

Pflege solidarisch gestalten
Für ein #solidarischesLand

Dienstag, 02.02.2021

Von 19:00 Uhr bis 20:45 Uhr

Fraktion vor Ort digital

Memminger Straße 3, 89231 Neu-Ulm

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Pflege ist für uns ein Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge.

Es ist unser sozialdemokratischer Anspruch, dass alle Menschen unabhängig von Herkunft, sozialem Status und Einkommen in jeder Lebensphase gut und würdevoll leben können – auch und gerade bei Pflegebedürftigkeit.

Die aktuelle Krise stellt die Alten- und Krankenpflege nicht nur vor ganz besondere Herausforderungen, sondern wirft ein besonderes Licht auf den längst fälligen Reformbedarf. Jetzt haben wir die Chance, den Beruf insgesamt attraktiver zu machen, zusätzliche Stellen zu finanzieren und eine bessere Bezahlung sicherzustellen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat dazu bereits wichtige Vorhaben durchgesetzt und auf den Weg gebracht, z. B. das Pflegelöhneverbesserungsgesetz oder das Pflegepersonalstärkungsgesetz, durch das die Finanzierung von 13.000 zusätzlichen Fachkraftstellen sichergestellt wurde.

Aber die SPD-Bundestagsfraktion will weiter gehen. So fordern wir die Deckelung der Eigenanteile an pflegebedingten Kosten, flächendeckende tarifliche Bezahlung auf möglichst hohem Niveau für alle Berufe in der Pflege und eine echte Entlastung im Pflegealltag.

Wir laden Sie zu dieser Videokonferenz ein und möchten mit Ihnen die Frage diskutieren: Was muss getan werden, um Pflege auch für die Zukunft solidarisch zu gestalten?

 

Die Zugangsdaten für diese Online-Veranstaltung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Heike Baehrens, MdB
Pflegebeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion

Karl-Heinz Brunner, MdB
Queerpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen