SPD Bundestagsfraktion

Start-ups und digitale Arbeit
Wie gelingt Innovation außerhalb der Metropolen?

Dienstag, 04.08.2020

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Club Zenit

Pappelgrund 15A, 19055 Schwerin

Sehr geehrte Damen und Herren,

der digitale Wandel ist in vollem Gang. Überall wird „digitalisiert“ und Innovation vorangetrieben. Und die Welt, in der wir miteinander leben, verändert sich rasant. Gerade für die Wirtschaft ergeben sich vielfältige Chancen und Herausforderungen.

Ganze Branchen entstehen neu; neue Arbeitsplätze mit neuen Anforderungen. Andere geraten unter „Anpassungsdruck“. Und viele Tätigkeiten verändern sich. So ergeben sich auch neue Möglichkeiten in der Organisation von Arbeit. Die Zukunft von Wirtschaft und Arbeit ist das zentrale Thema der Sozialdemokratie. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion mit dem Qualifizierungschancengesetz und der Nationalen Weiterbildungsstrategie bereits wichtige Impulse für die Arbeitswelt von Morgen gegeben. Wir haben ein Recht auf Weiterbildungsberatung durch die Bundesagentur für Arbeit erkämpft und setzen uns weiterhin für flexible Arbeitszeitinstrumente wie das betriebliche Lebensarbeitszeitkonto ein. Wir wollen einen rechtlichen Rahmen für das mobile Arbeiten schaffen und die Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten beim Datenschutz stärken.

Auf der anderen Seite investieren wir in die digitale Infrastruktur, in Schlüsseltechnologien wie Künstliche Intelligenz und unterstützen die Gründeroffensive, um den Start-Up Standort Deutschland zu stärken. Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft Deutschlands hängt davon ab, wie gut es uns gelingt, Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Allerdings entwickeln sich Innovationen in den Metropolen und in einem Flächenlande wie Mecklenburg-Vorpommern nicht in gleichem Umfang, Intensität und gleicher Geschwindigkeit. Unterschiedliche Rahmenbedingungen erfordern unterschiedliche Förderungen. Mecklenburg-Vorpommern braucht eine andere Förderung als Berlin. Wie kann es gelingen das Potential, das hier schlummert auch vollumfänglich auszuschöpfen?

Gemeinsam mit Saskia Esken möchten wir über Start-Ups und digitale Arbeit sprechen und darüber, was dieses für unser Land und die Bürgerinnen und Bürger ganz konkret bedeutet.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Frank Junge, MdB

 

Saskia Esken, MdB

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen