SPD Bundestagsfraktion

Deutschlands Rolle in der Welt

Dienstag, 21.01.2020

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Haus der Wissenschaft

Sandstraße 4/5, 28195 Bremen

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

internationale Handelskonflikte, Unruheherd Naher Osten, ein wiedererstarkter Rechtspopulismus in vielen Ländern der Erde oder die Klimakrise – die Welt ist in Aufruhr und steht vor großen Herausforderungen. Gleichzeitig befindet sich die Bundesrepublik Deutschland in einer außenpolitischen Umbruchphase und sucht ihre Rolle auf der Weltbühne. Auf dem Papier sind sich die Koalitionsfraktionen einig: „Wir setzen uns für eine dauerhaft friedliche, stabile und gerechte Ordnung in der Welt ein“ – so steht es im aktuellen Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Die nationale wie internationale Meinung, Deutschland werde gebraucht und müsse mehr Verantwortung übernehmen, wird immer lauter. Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Muss sich die Bundesrepublik seiner Führungsrolle in der Welt stellen? Kann sich Deutschland gemeinsam mit der Europäischen Union als Gegengewicht zu den Großmächten USA, Russland und China und Verfechter der freiheitlich, demokratischen Grundordnung profilieren? Welche Maßnahmen sind notwendig, um die internationalen Herausforderungen meistern zu können? Und welche Rolle spielen dabei die Bundeswehr bzw. NATO?

Die Haltung der SPD-Bundestagsfraktion ist klar: Wir stehen in unserer Politik hinter den sozialdemokratischen Grundwerten von Frieden, Verständigung, Dialog und ziviler Konfliktregelung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Sarah Ryglewski, MdB
Parlamentarische Staats-
sekretärin beim Bundes-
minister der Finanzen

Dr. Rolf Mützenich, MdB
Vorsitzender der
SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen