SPD Bundestagsfraktion

Grüner Hafen – Das Zusammenspiel von Energiewende und Hafenwirtschaft

Mittwoch, 04.12.2019

Von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Gorch-Fock-Haus

Viktoriastr. 15, 26382 Wilhelmshaven

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die deutschen See- und Binnenhäfen zählen zu den besten Umschlagplätzen der Welt. Sie sind Drehscheiben des nationalen und internationalen Warenaustauschs und leisten einen wichtigen Beitrag zur guten wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Jahre. Aber auch im Bereich der Energiewende spielen unsere Häfen eine wichtige Rolle. Der Bereich Hafenwirtschaft muss künftig grüner werden und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, damit wir die vereinbarten Klimaziele erreichen können.

 

Besonders vor dem Hintergrund des Strukturwandels kommt den Häfen eine große Bedeutung zu. Egal ob im Bereich der Kohleverstromung oder im Bereich Flüssigerdgas (LNG), die Häfen sind fester Bestandteil einer Diskussion über die Energiewende, denn nicht nur die Kohlekraftwerke sondern eben auch die Häfen werden von den Veränderungen in der Energiegewinnung betroffen sein. Die Mittel aus dem Strukturstärkungsgesetz bieten dabei eine enorme Chance, die Energiewende mit innovativen Ideen voranzutreiben. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass Deutschland bis 2050 klimaneutral wird. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn jetzt entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

 

Der SPD-Bundestagsfraktion ist es ein wichtiges Anliegen, dass dieser Wandel sozialverträglich gestaltet wird. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die direkt oder indirekt von der sich verändernden Energiegewinnung und den damit verbundenen strukturellen Änderungen im Bereich der Hafenwirtschaft betroffen sind, dürfen nicht vergessen werden. Wie sieht die Zukunft für sie aus? Was kann die SPD-Bundestagsfraktion tun, um die Idee vom grünen Hafen mit den Herausforderungen für die Beschäftigten in Einklang zu bringen?

 

Über diesen spannenden Fragen wollen wir mit euch diskutieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Siemtje Möller, MdB

Dennis Rohde, MdB

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen