SPD Bundestagsfraktion

Der Sozialstaat als Partner
Wie sieht ein gerechter und moderner Sozialstaat der Zukunft aus?

Montag, 25.03.2019

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Elbschehalle Wetter

Elbscheweg 12, 58300 Wetter (Ruhr)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in einer Zeit, in der sich die Arbeitswelt rasant ändert, wollen wir allen Bürgerinnen und Bürgern Chancen und Schutz im Wandel ermöglichen. Dazu gehören sichere und gut bezahlte Arbeit genauso wie die Anerkennung von Lebensleistung. Und dazu gehört ein Sozialstaat, der aus der Perspektive der Menschen gedacht ist und als Partner agiert - unbürokratisch und zugewandt.

Digitalisierung, Globalisierung und demographischer Wandel erfordern einen Sozialstaat auf der Höhe der Zeit. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist wichtig, dass sich alle auf den Sozialstaat verlassen können: egal ob Jung oder Alt, im Erwerbsleben, in Rente oder auf der Suche nach Arbeit. Wir wollen Arbeit für alle ermöglichen und ein Recht auf Arbeit schaffen. So stärken wir auch unsere soziale Demokratie.

Wir setzen auf Leistungsgerechtigkeit und Solidarität statt auf Ellenbogen. Das sind unsere Leitlinien für den Sozialstaat von morgen. Dafür setzen wir uns schon heute ein: Mit dem Starke-Familien-Gesetz unterstützen wir gezielt Familien, in denen trotz Arbeit das Geld knapp ist. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer Kindergrundsicherung. Das Qualifizierungschancengesetz eröffnet Chancen im Wandel über mehr Weiterbildung im Job. Mit dem sozialen Arbeitsmarkt schaffen wir endlich echte Jobs für Langzeitarbeitslose. Und nicht zuletzt werden wir mit der Grundrente Lebensleistung anerkennen und Menschen nach einem Leben voller Arbeit vor Armut schützen. 

Wir informieren Sie über die Vorschläge und Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion und wollen gemeinsam mit Ihnen diskutieren, wie der Sozialstaat als Partner weiterentwickelt werden soll. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ralf Kapschack, MdB
Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales

René Röspel, MdB
Mitglied im Ausschuss für Bildung u. Forschung

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen