SPD Bundestagsfraktion

Ist die Zukunft der Mobilität elektrisch?
Mit emissionsfreier Mobilität gegen den Klimawandel

Montag, 03.12.2018

Von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

RBZ Technik Kiel

Geschwister-Scholl-Straße 9, 24143 Kiel

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Genossinnen und Genossen,

 

erste Fahrverbote in deutschen Großstädten und zum zweiten Mal in 15 Jahren ein „Jahrhundertsommer“: Das Jahr 2018 bringt viele Menschen zum Nachdenken über Klimawandel und Luftverschmutzung und damit automatisch auch über die Zukunft der Mobilität.

Der Verkehrssektor ist der drittgrößte Verursacher von CO2-Emissionen in Deutschland - Tendenz derzeit sogar leicht steigend. Dabei stammen 84 Prozent des klimaschädlichen Kohlenstoffdioxids direkt aus den Auspuffen von Autos, Lastwagen und Motorrädern.

Wir als SPD-Bundestagsfraktion setzen uns für eine ökologische, aber auch sozial gerechte Verkehrswende ein. Damit der Verkehrssektor seinen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leistet, müssen wir an vielen Stellen ansetzen: Fahrrad, Car-Sharing, Bus und Bahn müssen deutlich attraktiver im Vergleich zum Auto werden.

Klar ist dabei auch: In absehbarer Zukunft werden viele Menschen auf die Vorteile individueller Mobilität nicht verzichten können oder wollen. Für uns stellt sich daher die Frage: Was können wir erreichen, indem wir den Antrieb der Fahrzeuge ändern?

Im Kern unserer gemeinsamen Diskussion soll die Elektro- und Wasserstoffmobilität als Baustein einer zukunftsfähigen Mobilität stehen. Wir möchten diskutieren: Wie sauber ist die Elektromobilität? Was können wir mit E-Mobilität und Brennstoffzellen erreichen? Wo stehen wir und wo wollen wir hin? Was muss sich politisch ändern?

Wir berichten von unseren Vorstellungen über die Mobilität der Zukunft und sind gespannt auf Ihre Fragen!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Mathias Stein, MdB

 

Andreas Rimkus, MdB

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen