SPD Bundestagsfraktion

Lebenswerte Städte und bezahlbares Wohnen
Wohnungspolitische Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion

Dienstag, 18.09.2018

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Evangelische Stadtmission

Großer Saal
Weidenplan 3, 06108 Halle (Saale)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

bezahlbares Wohnen in einem lebenswerten Umfeld ist eine der großen sozialen Fragen des 21. Jahrhunderts. In Deutschland fehlen derzeit hunderttausende Wohnungen, in manchen Städten sind die Steigerungen der Mieten drastisch.

 

Deshalb legen wir in der Regierungsfraktion einen Schwerpunkt darauf, mehr günstigen Wohnraum zu schaffen, Mietanstieg einzudämmen und junge Familien beim Traum vom Eigenheim zu unterstützen.

 

Die SPD-Bundestagsfraktion hat aus diesem Grund eine Offensive für mehr Wohnungen und sozialen Wohnungsbau initiiert. Außerdem wollen wir das Grundgesetz ändern, damit sich der Bund dauerhaft beim sozialen Wohnungsbau engagieren kann.

 

Der Mietenanstieg ist dauerhaft nur zu bremsen, wenn wir sowohl den Schutz der Bestandsmiete als auch den Wohnungsneubau stärken. Beim Wohnungsneubau wird die Frage des Zugangs zu günstigem Bauland und der Umgang mit gemeinwohlorientierten Bauherren (z. B. Genossenschaften und kommunale Wohnungsunternehmen) zur zentralen Frage.

 

Eine nachhaltige Wohnungspolitik, die allen Menschen bezahlbares Wohnen ermöglicht und extremen Mieterhöhungen vorbeugt, kann nur garantiert werden, wenn die Akteure aus Politik, städtischer Verwaltung und Wohnungswirtschaft miteinander abgestimmt handeln.

 

Wir laden Sie deshalb ein, mit uns zu diesen Fragen und Rückmeldungen ins Gespräch zu kommen.

 

Wir freuen uns auf einen inhaltsstarken, anregenden Abend mit Ihnen.

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Dr. Karamba Diaby, MdB

Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung                                                                                          

Klaus Mindrup, MdB

Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen