SPD Bundestagsfraktion

Zukunft der Rente
Solidarisch – gerecht – verlässlich?!

Freitag, 03.02.2017

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Skyline-Deck

Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt

Liebe Frankfurterinnen und Frankfurter,

wer sein Leben lang gearbeitet und in die sozialen Sicherungssysteme eingezahlt hat, muss später auch von seiner Rente leben können. Dieser Satz ist selbstverständlich, rückt jedoch für kommende Rentnergenerationen immer weiter in die Ferne, wenn wir jetzt nicht handeln. Denn trotz der notwendigen Einführung des gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohns wird es zu viele Menschen geben, die nach jahrelanger ununterbrochener Erwerbsarbeit im Alter dennoch auf die Grundsicherung angewiesen sein werden.

Im Mai 2014 hat der Deutsche Bundestag mit dem Rentenpaket das erste große Gesetzesvorhaben der Großen Koalition beschlossen. Ziel der SPD-Bundestagsfraktion war es, die Lebensleistungen der Menschen in der gesetzlichen Rentenversicherung zu honorieren. So steht es im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU. Und so haben wir es auch umgesetzt.

Wie muss es nun weiter gehen? Was passiert mit der Riester-Rente und der betrieblichen Altersvorsorge? Ist es möglich, das Rentenniveau zu stabilisieren oder gar anzuheben? Was müssen wir tun, damit Menschen im Alter von ihrer Rente in Würde leben können?

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über das Thema Rente zu diskutieren. Wir freuen uns auf das gemeinsame Gespräch.

 

Herzliche Grüße

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Ulli Nissen, MdB
Mitglied im Ausschuss Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Ralf Kapschack, MdB
Mitglied im Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen