SPD Bundestagsfraktion

Zukunft Rente
Wie gestalten wir unsere solidarische Alterssicherung weiterhin gerecht und verlässlich?

Montag, 14.11.2016

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

AWO Servicehaus Norderstedt

In der Großen Heide 44, 22846 Norderstedt

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Genossinnen und Genossen,

 

wer sein Leben lang gearbeitet hat, muss eine gerechte Rente erhalten. Damit dieser Satz trotz des demographischen Wandels auch in Zukunft selbstverständlich bleibt, gilt es, gemeinsam verlässliche Lösungen zu entwickeln.

 

Mit dem Rentenpaket haben die Fraktionen von SPD und CDU/CSU gleich zu Beginn der 18. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages die im Koalitionsvertrag vereinbarten Verbesserungen „Eins zu Eins“ umgesetzt. Damit wurde eine stärkere Anerkennung für die Lebensleistung vieler Menschen erreicht: Rente ab 63, Mütterrente, bessere Erwerbsminderungsrente und höheres Reha-Budget waren die Kernelemente des Gesetzes.

 

Die abschlagsfreie Rente nach 45 Jahren kommt unmittelbar mehr als 200.000, die sog. Mütterrente sogar 9,5 Millionen Menschen zu Gute. Sie haben mit Arbeit und Anstrengungen die Rente der Generation vor ihnen aufgebracht, die heutigen Beitragszahler erzogen und so zum Wohlstand unseres Landes beigetragen.

 

Dennoch besteht das Risiko, dass in Zukunft ehemalige Beschäftigte auf Grundsicherung im Alter angewiesen sind. Wie machen wir unser Rentensystem also verlässlich für morgen? Wie können wir ein angemessenes Rentenniveau gewährleisten? Und was müssen wir tun, damit die Menschen im Alter von ihrer Rente in Würde und nicht in Armut leben können?

Um hierüber gemeinsam ins Gespräch zu kommen, sind Sie herzlich zu unserer Veranstaltung eingeladen, die ein Forum zur Diskussion und zum Austausch bieten soll.

 

Mit freundlichen Grüßen
 

Franz Thönnes, MdB             
Parl. Staatssekretär a.D.

Dr. Matthias Bartke, MdB
Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen