SPD Bundestagsfraktion

Arbeit für Gotteslohn
Was bringt das Ehrenamt?

Freitag, 28.10.2016

Von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Kolpinghaus Meppen

Kolpingstraße 6, 49716 Meppen

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Genossinnen und Genossen,

 

bürgerschaftliches Engagement in einer solidarischen Bürgergesellschaft ist eine unverzichtbare Grundlage unserer lebendigen und widerstandsfähigen Demokratie. Die Engagierten stärken den gesellschaftlichen Zusam­menhalt in nahezu allen Bereichen unseres Zusammen­lebens. Ob bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim Techni­schen Hilfswerk (THW), für den Umweltschutz oder gera­de im letzten Jahr bei der Willkommenskultur und der Begleitung von Schutzsuchenden: Wir alle können in unserer Gesellschaft für so viel Engagement nur dankbar sein.

 

Der demografische Wandel stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen und erfordert auch ein neues Miteinander – wir setzen uns in der SPD-Bundestags-fraktion etwa für die Stärkung der Mehrgene­rationenhäuser ein. Hier leisten viele Ehrenamtliche einen wertvollen Beitrag für das Zusammenleben der Generati­onen.

 

Auch im Rettungsdienst und Katastrophenschutz hat der ehrenamtliche Einsatz für die Gesellschaft eine lange verdienstvolle Tradition, die es lohnt, weiter zu pflegen.

Aber welche Voraussetzungen müssen geschaffen wer­den, damit Menschen sich engagieren? Welche Rahmen­bedingungen braucht gutes Engagement? Wie kann gewährleistet werden, dass sich die freiwillig Engagierten nicht als „Lückenbüßer“ für staatliche Aufgaben fühlen?

 

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf eine span­nende Diskussion mit Ihnen!

 

Wir hoffen vor allem viele Engagierte wieder zu sehen - auch um uns nochmals herzlich bedanken zu können.

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Dr. Daniela De Ridder, MdB      
SPD-Bundestagsfraktion

Svenja Stadler, MdB
SPD-Bundestagsfraktion
Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen