SPD Bundestagsfraktion

TTIP, CETA & Co.
Chancen und Risiken von Freihandelsabkommen

Donnerstag, 30.06.2016

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

der Kantine des ZAQ, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation Oberhausen e.V.,

Essener Str. 100, 46047 Oberhausen

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Freihandelsabkommen TTIP und CETA sollen die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen intensivieren. Befürworter versprechen sich Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze. Kritiker warnen allerdings vor möglichen negativen Auswirkungen auf ökologische, gesundheitliche, arbeitsrechtliche und demokratische Standards.

 

Die SPD-Bundestagsfraktion vertritt die Position, dass unsere Arbeitnehmer-, Verbraucher- und Datenschutzregeln durch Freihandelsabkommen nicht unterlaufen werden dürfen, ebenso wenig kulturelle Standards und die öffentliche Daseinsvorsorge. Die politische Entscheidungshoheit muss jederzeit bei den demokratisch gewählten Parlamenten verbleiben.

 

Die SPD-Bundestagsfraktion lädt zu einem Informations- und Diskussionsabend ein. Wir möchten Sie über den aktuellen Sachstand zu TTIP und CETA informieren und diskutieren gerne mit Ihnen über die vielen noch ungelösten Probleme.

 

Welche Gründe sprechen für, welche gegen Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA? Was kann man aus früheren Freihandelsabkommen lernen? Wo bestehen aktuell Regelungslücken und welche negativen Konsequenzen würden sich daraus ergeben? Welche Lösungsansätze gibt es? Wie gestalten wir globale Handelspolitik erfolgreich, nachhaltig und gerecht? Wir möchten dazu Ihre Meinungen und Anregungen kennenlernen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine angeregte Diskussion.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dirk Vöpel MdB

Mitglied der

SPD-Bundestagsfraktion

Dirk Wiese MdB

Mitglied der

SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen