SPD Bundestagsfraktion

Radikalisierung verhindern – aber wie?
Strategien zur Salafismusprävention

Montag, 07.03.2016

Von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Volksfreundhaus Braunschweig

Schloßstr. 8, 38100 Braunschweig

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Terroranschläge in Paris, aber auch die Warnungen vor möglichen Anschlägen in München am Silvesterabend 2015 haben gezeigt, dass wir uns vermehrt mit dem radikalisierten Islam auseinandersetzen müssen. Dieses Thema betrifft sowohl ländliche als auch städtische Regionen in ganz Deutschland.

Dabei spielt der gewaltorientierte Salafismus eine große Rolle. Hier radikalisieren sich insbesondere junge Menschen und schließen sich terroristischen Organisationen wie dem sogenannten Islamischen Staat an. Die Gründe, aus denen sich junge Erwachsene dem radikalen Islamismus und Salafismus zuwenden, sind häufig ähnlich: Sie fühlen sich in unserer Gesellschaft nicht integriert und haben keine Zukunftsperspektiven. Das gilt nicht nur für Menschen mit Migrationshintergrund, sondern in gleichem Maße für deutsche Konvertiten. Sie suchen nach Anerkennung und Identität. Jeder einzelne junge Mensch, der sich dadurch von der Gesellschaft abwendet, ist einer zuviel. Repressive Maßnahmen greifen oft zu kurz und setzen zu spät an.

Präventive Maßnahmen zur Aufklärung über religiösen Fanatismus und zur Deradikalisierung sind für die SPD-Bundestagsfraktion deshalb besonders wichtige Instrumente. Allerdings mangelt es an einem koordinierten Austausch über Erfahrungen, an Best-Practice-Beispielen und Know-How zur erfolgreichen Salafismusprävention. Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich daher erfolgreich dafür eingesetzt, dass eine Koordinierungsstelle auf Bundesebene eingesetzt wird, um die Präventionsarbeit der lokalen Initiativen zu koordinieren und Strukturen zur besseren Vernetzung zu schaffen.

Zu guter Präventionsarbeit gehört aber auch, keine Ängste zu schüren, sondern sachliche Informationen und die Gelegenheit zur Diskussion. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen!

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Dr. Carola Reimann MdB
Burkhard Lischka MdB

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen