SPD Bundestagsfraktion

Ein Pakt für die Kultur- und Kreativwirtschaft?!
Zukunftsdialog

Donnerstag, 20.06.2013

18:30 Uhr

trauma im g-werk

Afföllerwiesen 3a, 35037 Marburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein wichtiger Beschäftigungs- und Wachstumsmotor. Buchmarkt, Musikwirtschaft, Film, Presse, Rundfunk und Bühne, bildende Kunst, Architektur und Design sowie die Software- und Werbewirtschaft beschäftigen in Deutschland rund eine Million Menschen und erzielen einen jährlichen Umsatz von ca. 137 Milliarden Euro. Auch in Marburg spielt die Kultur- und Kreativwirtschaft eine wichtige Rolle.

Die SPD-Bundestagsfraktion widmet sich der besonderen Situation der Menschen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Künstlerinnen und Künstler, Autorinnen und Autoren und andere Kreative sehen in ihrer oft projektbezogenen, freiberuflichen Tätigkeit eine Chance für Selbstverwirklichung und Flexibilität. Gleichzeitig müssen sich viele um ihr Auskommen sorgen und sind gegen soziale Risiken nur unzureichend abgesichert.

Der Kreativpakt – ein Bündnis von Kultur, Wirtschaft und Politik – will Chancen nutzen und damit ein Thema von heute und morgen gestalten. Der Kreativpakt (www.kreativpakt.org) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ideen zu entwickeln und Konzepte  zu erarbeiten, wie die Kreativwirtschaft als Zukunftsbranche stärker als bisher gefördert werden kann.

Die SPD-Fraktion will den Dialog mit den Kreativen vertiefen und Sprachrohr und Ansprechpartner gleichermaßen sein. Wir laden Sie herzlich ein, über unsere Vorstellungen mit uns zu diskutieren.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Sören Bartol, MdB
Sprecher der Arbeitsgruppe für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der SPD-Bundestagsfraktion

Siegmund Ehrmann, MdB
Sprecher der Arbeitsgruppe Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion
 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen