SPD Bundestagsfraktion

Energiewende und weiter?
Müssen wir Normalbürger diese Wende alleine zahlen?

Donnerstag, 20.06.2013

Von 18:00 Uhr bis 20:15 Uhr

Stadthaus Selters (Westerwald)

Rheinstraße 22, 56242 Selters

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Genossinnen und Genossen!

nach den schrecklichen Ereignissen in Fukushima hat die schwarz-gelbe Bundesregierung eine Kehrtwende ihrer bisherigen Energiepolitik vollzogen. Zuvor war die Atomkraft noch als Energieform der Zukunft gepriesen und die Laufzeiten für AKWs verlängert worden. Diese Politikwende passierte Hals über Kopf.

Anstelle des von der ehemaligen SPD-geführten Bundesregierung ausgehandelten Kompromisses ist ein überstürztes Abschalten geworden. Über mögliche Konsequenzen hat in der Bundesregierung niemand nachgedacht.

Strom wird immer teurer. Während die Preise an der Energiebörse in Leipzig gegen null fallen, haben die Verbraucher immer höhere Energiekosten auf ihren Abrechnungen.

Daher ist es Zeit zu Handeln und ein ausgewogenes Konzept für eine Energieversorgung der Zukunft im Parlament zu verabschieden. Die SPD-Bundestagsfraktion plant einen Gesetzentwurf, der die Energiewende nicht zum Kostentreiber für die Bevölkerung und die energieintensiven Unternehmen macht.

Wir möchten mit Ihnen unsere Vorschläge diskutieren und von Ihnen hören, wie Sie sich die Zukunft ohne Atomstrom mit erneuerbaren Energien vorstellen. Sagen Sie uns Ihre Meinung, wir freuen uns auf Sie.

Herzlich willkommen.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB
Ulrich Kelber MdB

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen