SPD Bundestagsfraktion

Essen mit Genuss – geht das noch?
Verbraucherschutz beginnt mit Tierschutz und guten Produkten

Donnerstag, 02.05.2013

Von 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr

Friedenshalle

Hauptstraße 11, 67259 Großniedesheim

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kette von Lebensmittelskandalen in Deutschland, aber auch in Europa, reißt nicht ab. Nach den neuesten Meldungen über falsch deklarierte tierische Produkte ist es auch den Menschen bei uns in der Region Vorderpfalz, dem „Gemüsegarten“ von Rheinland-Pfalz, wichtig zu wissen, was auf den Teller kommt.

Der Pferdefleisch-Betrug hat erneut gezeigt: Die Konsumenten werden nicht wirklich aufgeklärt, dafür kommen aber die schwarzen Schafe in der Lebensmittelwirtschaft allzu oft ungeschoren davon. Deshalb muss man die schwarz-gelbe Bundesregierung fragen, ob sie tatsächlich den Interessen der Wirtschaft Vorrang vor dem Verbraucherschutz einräumt. Wir, die SPD-Bundestagsfraktion,  halten es für problematisch, gleichzeitig die Anliegen von Anbietern und Abnehmern in einem Ministerium zu vertreten.

Was wir brauchen sind grundlegende Veränderungen in der Verbraucherpolitik. Schwarz-Gelb hat bisher kein verbraucherpolitisches Konzept vorgelegt, das den Namen verdient.

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt im Gegensatz zur Bundesregierung auf ein verbraucherpolitisches Gesamtkonzept, das die Verbraucher mitnimmt.

Die Bundestagsabgeordneten Doris Barnett und Heinz Paula laden Sie herzlich ein, sich aktiv einzubringen, mitzudiskutieren und uns Ihre Vorstellungen und Ideen für gesündere Nahrungsmittel und mehr Verbraucherschutz darzustellen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Doris Barnett, MdB
Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion
Heinz Paula, MdB
Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen