SPD Bundestagsfraktion

Gesundheit braucht Solidarität
Zukunftsdialog

Dienstag, 19.06.2012

Von 18:15 Uhr bis 20:00 Uhr

Hotel Appelbaum

Neuenkirchener Str. 59, Gütersloh 33332

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

unser Gesundheitssystem steht in Anbetracht einer stetig alternden Gesellschaft und steigender Zahlen chronischer und psychischer Erkrankungen vor großen Herausforderungen. Einerseits muss das System langfristig finanziell stabilisiert werden, andererseits wollen wir die Qualität der Gesundheitsversorgung garantieren. Neben Heilung, Pflege und Rehabilitation muss Prävention zur vierten Säule in einer modernen Gesundheitspolitik werden.

Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat sich vom Grundgedanken der Solidarität in der gesetzlichen Krankenkasse verabschiedet. Seit dem letzten Jahr gilt, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Rentnerinnen und Rentner Kostensteigerungen im Gesundheitswesen allein schultern müssen. Viele Menschen in unserem Land sind tief verunsichert: Werde ich kurz- und langfristig noch für meine Gesundheitsversorgung aufkommen können? Muss ich noch mehr für Medikamente zahlen? Bekomme ich einen Termin nur noch mit Vorkasse, die ich mir schwer leisten kann?

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert eine andere Gesundheitspolitik: Die solidarische Bürgerversicherung. Alle Bürgerinnen und Bürger sollen sich an der Finanzierung des Gesundheitswesens nach ihrer Leistungsfähigkeit beteiligen. Wohlhabende sollen nicht aussteigen, sondern zur solidarischen Krankenversicherung beitragen. Voraussetzung dafür sind vergleichbare Spielregeln für alle Krankenkassen und Versicherungsunternehmen.

Wir möchten Ihnen unsere Ideen für eine solidarische und bezahlbare Krankenversicherung vorstellen und laden Sie herzlich ein, mit uns darüber zu diskutieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Klaus Brandner, MdB
Parl. Staatssekretär a. D.
Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Gütersloh

Bärbel Bas, MdB
Mitglied der Arbeitsgruppe Gesundheit der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen