SPD Bundestagsfraktion

Inklusion. Illusion?
UN-Behindertenrechtskonvention jetzt umsetzen

Freitag, 01.06.2012

Von 18:30 Uhr bis 20:15 Uhr

Heimathaus Neuwied

Schlosstr. 79, 56564 Neuwied

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Genossinnen und Genossen!

Seit ich mit einem Kinderwagen unterwegs bin, fällt mir auf, wie viele Stufen man jeden Tag zu überwinden hat.

Meine Tochter wird dem Kinderwagen irgendwann entwachsen, aber Mitmenschen, die auf Rollstühle angewiesen sind, stehen ihr ganzes Leben vor solchen Hindernissen.

Durch den demografischen Wandel und die steigende Zahl von Menschen, die Gehhilfen benötigen, wird sich diese Situation noch verschärfen.

Stufen sind aber nur ein Beispiel dafür, welche Barrieren Menschen mit Behinderung überwinden müssen, um am Alltag teilzuhaben. Weit höhere Barrieren bestehen weiter in den Köpfen, wenn wir die Behinderung sehen ohne  die Person wahrzunehmen. 

Vor drei Jahren hat der Deutsche Bundestag die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert, die fordert, Menschen mit Behinderung von Anfang an gesellschaftlich einzuschließen. Seit dem Regierungswechsel ist aber leider wenig passiert. Ist Inklusion nur eine Illusion?

Die SPD-Bundestagsfraktion stellt sich die Frage, welche Gesellschaft wir uns in Zukunft wünschen. Dazu gehört auch die Frage, wie möglichst viele Menschen möglichst ungehindert einbezogen werden können.

Lassen Sie uns die Diskussion anstoßen und ins Gespräch kommen.

Herzlich willkommen.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB

 

Ulla Schmidt, MdB

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen