Statement von Katja Mast

Nach einer Studie der "Allbright Stiftung" sind andere Länder schneller, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast fordert verpflichtende Hebel.

„Diese Zahlen sind ein Auftrag - an die Wirtschaft und an die Politik. Es gibt überhaupt keinen Grund, warum Frauen nicht den gleichen Anteil an Führungspositionen haben sollen, wie Männer und zwar in der Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

Vielfalt ist ein Erfolgsfaktor. Und weil Freiwilligkeit die gläserne Decke nicht durchbricht, braucht es auch verpflichtende Hebel. Hans fördert Hänschen und nicht Klara.“