Statement von Katja Mast

Die Wohnsituationen von Beschäftigten in der Fleischindustrie aber auch von Saisonarbeiterinnen und -arbeitern sind nicht tragbar, insbesondere nicht bei Corona-Ausbrüchen, so Fraktionsvizin Katja Mast.

„Wir brauchen jetzt schnell Klarheit darüber, dass keine Gefahr für die Bevölkerung in den betroffenen Landkreisen ausgeht.

Ich erwarte, dass alle Verantwortlichen darüber hinaus etwas an der Wohnsituation vieler Beschäftigten ändern. Das gilt nicht nur für die Fleischbranche, sondern auch für alle Saisonarbeitskräfte.

Und das Mindeste ist, dass die geltenden Bestimmungen für Sammelunterkünfte eingehalten werden.“