Frank Schwabe, menschenrechtspolitischer Sprecher:

Ilham Tohti ist ein bekannter uighurischer Intellektueller aus China. Seit zwanzig Jahren setzt er sich für eine Verbesserung der Situation der dort lebenden uighurischen Minderheit und den inter-ethnischen Dialog mit China ein. Im September 2014 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. Heute wurde ihm der mit 60.000 Euro dotierte Václav-Havel-Preis der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PVER) verliehen.

„Nicht nur Ilham Tohti, sondern auch die Youth Initiative for Human Rights wurden heute mit dem Václav-Havel-Preis ausgezeichnet. Mit ihrer doppelten Auszeichnung würdigt die Parlamentarische Versammlung des Europarates dieses Jahr den Einsatz für Menschenrechte und Aussöhnung in zwei sehr unterschiedlichen Regionen der Welt. Gemeinsam stehen Ilham Tohti und die Youth Initiative for Human Rights mit ihrem unermüdlichen Einsatz für Völkerverständigung und interethnischen Dialog. An die Verleihung des Preises an Ilham Tohti ist die Forderung nach seiner unverzüglichen Freilassung geknüpft.“