SPD Bundestagsfraktion

Queerpolitischer Sprecher

Wahlperiode wählen

19. Legislaturperiode
Legislaturperioden:
17|18|19
Die Gleichstellung von Homo- und Heterosexuellen war und ist in Deutschland ein umstrittenes Thema. Die SPD-Fraktion im Bundestag setzt sich seit jeher klar dafür ein, dass Lesben und Schwule in unserer Gesellschaft nicht benachteiligt werden dürfen. Dieses Engagement zeigt sich in der erfolgreichen Öffnung der Ehe gegen den Widerstand der Union im Oktober 2017.

Doch auch in Zukunft bleibt viel zu tun. Als Queerpolitischer Sprecher arbeitet Karl-Heinz Brunner für eine gesamtgesellschaftliche Akzeptanz von Homo- und Transsexuellen, kämpft für Toleranz gegenüber der LGBT-Community und unterstützt Initiativen, die Homosexuellen in Deutschland beistehen. Dazu gehört auch die durchgesetzte Rehabilitation von Homosexuellen aufgrund des ehemaligen Paragrafen 175 StGB. Für die SPD-Fraktion und ihren Beauftragten ist klar: In Deutschland dürfen Menschen nicht aufgrund ihrer sexuellen Identität eingeschränkt oder diskriminiert werden. Dafür werden wir uns auch in Zukunft einsetzen.

Meldungen

Weitere Artikel
Regenbogenfahne vor blauem Himmel
(Foto: picture-alliance/dpa)

Gleichberechtigung von Homosexuellen vorangebracht

Gesetzliche Verbesserungen seit 1969 im Überblick
03.08.2017 | In den Zeiten, in denen die SPD-Bundestagsfraktion Teil einer Regierungskoalition war, hat sie die Gleichberechtigung von Homosexuellen vorangebracht und sich gegen deren Diskriminierung gewandt.  ... zum Artikel
(SPD-Bundestagsfraktion)

Ehe für alle kommt

Bundestag stimmt diese Woche ab
27.06.2017 | SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann erklärt, dass das Votum über die Ehe für alle den Bundestag „diese Woche passieren“ werde.  ... zum Artikel
Thomas Oppermann, MdB
(Foto: Susie Knoll)

Vom G20-Gipfel muss ein Signal des Aufbruchs in der Afrikapolitik ausgehen

Mein Standpunkt
27.06.2017 | Der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli bietet eine große Chance, um globale Regeln für die drängenden Probleme unserer Zeit zu verabreden. Es ist gut, dass die G20 Investitionspartnerschaften mit Afrika voranbringen wollen.  Die Entwicklungspolitik darf aber die ökonomisch noch nicht so weit entwickelten afrikanischen Staaten nicht allein lassen. ... zum Artikel
Thomas Oppermann beim Pressestatement
(Foto: Patryk Witt)

Opfer der Schwulenverfolgung nach §175 werden rehabilitiert

Mein Standpunkt
20.06.2017 | In dieser Woche beschließt der Bundestag die Rehabilitierung der Opfer der Schwulenverfolgung nach §175 Strafgesetzbuch. Ein längst überfälliger Schritt, für den die SPD-Bundestagsfraktion seit langem gekämpft hat. Es ist erfreulich, dass sich die Unionsfraktion nun endlich zur Entschädigung der Opfer durchringen konnte. ... zum Artikel
Thomas Oppermann beim Pressestatement
(Foto: picture-alliance / dpa)

Union muss politischen Gestaltungswillen beweisen

Mein Standpunkt
28.03.2017 | Die SPD-Bundestagfraktion hat den festen Willen, in der Großen Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode mit der Union konstruktiv zusammenzuarbeiten. Unser Ziel bleibt es, wichtige Vorhaben voranzubringen, die das Leben der Menschen konkret verbessern. Viele dieser Vorhaben wie die Ehe für alle stoßen derzeit auf den Widerstand der Union. Es wird sich zeigen, welchen politischen Gestaltungswillen CDU/CSU in diesen Fragen aufbringen. ... zum Artikel