SPD Bundestagsfraktion

Medien

Demokratie braucht eine informierte und vielfältige Öffentlichkeit durch Medien. Freie und plurale Medien ermöglichen Aufklärung, Meinungsbildung, politische Beteiligung und Machtkontrolle. Zu den zentralen Fragen der nächsten Jahre in der Medienpolitik gehört zum Einen die Reform der Medienordnung, um die Strukturen der Medienaufsicht der Digitalisierung du der Konvergenz der Medien anzupassen. Zum Anderen muss die Medien- und Pressefreiheit und die Vielfalt der Medien erhalten und gesichert werden.

 

Verwandte Themenseite:

Projekt „Reform der Medien- und Kommunikationsordnung“ der SPD-Bundestagsfraktion

 

Nächste Veranstaltung

Donnerstag, 18. Mai 2017 - 17:00

Hate Speech und Co.

Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, Eingang Süd, Scheidemannstraße 1, 10557 Berlin

Mit Lars Klingbeil, Dr. Johannes Fechner, Thomas Oppermann, Sören Bartol

Medienpolitischer Dialog der SPD-Bundestagsfraktion zum Thema "Rolle der Auslandssender"
(Foto: spdfraktion.de)

Die Rolle der Auslandssender in der globalen Kommunikation

Medienpolitischer Dialog am 30. März 2017
06.04.2017 | Was sind Ziele, Auftrag und Unterschiede der wichtigsten Auslandssender? Wie können sie auch in autokratischen Regimen unabhängige Berichterstattung gewährleisten? Ein Rückblick auf den 8. medienpolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion. ... zum Artikel
SPD-Sprecherinnen und Sprecher Kultur-, Medien- und Netzpolitik
(Foto: SPD-Bundestagsfraktion)

Kultur für alle, Strategie gegen Fake-News und digitale Bildung

Sprecher-Treffen in München
23.02.2017 | Vielfalt und Teilhabe bleiben die Leitmotive für eine erfolgreiche Kulturpolitik. Die Kultur-, Medien- und Netzpolitiker stehen an der Seite der Künstlerinnen und Künstler, die eine rechtliche Stärkung und verbesserte soziale Absicherung brauchen.  ... zum Artikel
Thomas Oppermann beim Pressestatement
(Foto: Patryk Witt)

Ernsthafte Politik muss populärer werden

Thomas Oppermann im Interview mit dem RND-Redaktionsnetzwerk
19.01.2017 | Thomas Oppermann stellt klar, dass die Antwort auf Trump und AfD nicht Populismus von links sein kann. Populismus arbeite immer mit Ressentiments. Das lehnen die Sozialdemokraten entschieden ab.  ... zum Artikel
66. Internationale Filmfestspiele in Berlin, 14.02.2016, Logo der Kampagne "Fairplay - Schauspieler stärken!" des Bundesverbandes Schauspiel BFFS
(Foto: dpa/picture alliance)

Endlich mehr Rechte für Urheber und Künstler

Reform des Urhebervertragsrechts beschlossen
15.12.2016 | Urheber und Künstler haben das Recht auf eine faire Beteiligung an der kommerziellen Verwertung ihrer kreativen Leistungen. Doch dieses Recht konnten sie häufig nicht durchsetzen. Jetzt wird ihre Verhandlungsposition gestärkt.  ... zum Artikel