Statement von Thomas Oppermann

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann äußert sich zur Messerattacke in Hamburg: "Den mutigen Passanten, die zur Ergreifung des Attentäters beigetragen haben, gebührt großer Respekt."

"Es ist entsetzlich, was da passiert ist – ein menschenverachtender Angriff. Ich bin fassungslos. Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Ich weiß noch zu wenig über die genauen Hintergründe, aber ich bin sicher, die Polizei und die zuständigen Behörden sorgen für vollständige Aufklärung. Den mutigen Passanten, die zur Ergreifung des Attentäters beigetragen haben, gebührt großer Respekt.

Der Vorfall zeigt erneut, wie wichtig es ist, dass abgelehnte Asylbewerber, die ausreisepflichtig sind, tatsächlich in ihre Heimatländer zurückgebracht werden. Sie in eine Dauerwarteschleife vor der Abschiebung zu schicken, hilft niemandem. Sie sind für sich selbst und uns alle eine zunehmende Gefahr."