Lernrückstände und das soziale Leben – Aufholen nach Corona

Mittwoch, 21.07.2021

Von 19:00 Uhr bis 20:45 Uhr

Aula der Antoniusschule (VHS/Musikschule)

Antoniusstraße 5, 59269 Beckum

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in der Corona-Pandemie erleben Kinder und Jugendliche wie auch deren Familien harte Einschränkungen im Alltag. Die während der Pandemie entstandenen Lernrückstände sind dabei gewiss eine von vielen Familien geteilte Unsicherheit, die es in Zukunft gemeinsam zu überwinden gilt. Kinder und Jugendliche haben die Corona-Beschränkungen jedoch auch in ihrer Freizeit massiv getroffen.

Vieles, was für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen entscheidend ist, musste in der Pandemie zurückgestellt werden: Treffen mit Gleichaltrigen, regelmäßige Freizeitaktivitäten und die Gemeinschaft in Vereinen und Jugendorganisationen.

Kinder und Jugendliche und ihre Familien benötigen daher besondere Unterstützung, damit diese Mehrbelastungen der Pandemie überwunden und Ungleichheiten nicht verfestigt werden. Dafür hat sich die SPD-Bundestagsfraktion besonders eingesetzt: Um den Herausforderungen und Bedürfnissen gerecht zu werden, haben wir unter anderem das „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ in Höhe von zwei Milliarden Euro in den Jahren 2021/2022 beschlossen. Uns ist es wichtig, diese Unterstützung schnellstmöglich auf den Weg zu bringen, damit sich Bildungsungleichheiten nicht verschärfen.

Nun wollen wir uns mit Ihnen über diese Maßnahmen, ihre Umsetzung und die Beantragung der Mittel austauschen. Wir freuen uns sehr, dass wir dazu Oliver Kaczmarek (Sprecher für Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion) zu einer Diskussionsveranstaltung begrüßen dürfen.

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Bernhard Daldrup, MdB

 

Oliver Kaczmarek, MdB

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen

Zum Seitenanfang