SPD Bundestagsfraktion

Der Sozialstaat als Partner
Wie viel Solidarität wollen und können wir uns leisten?

Donnerstag, 22.08.2019

Von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Marienhof Restaurant

Rosengarten 50, 23730 Neustadt in Holstein

Liebe Mitbürger und Interessierte,

 

Digitalisierung, Globalisierung, Klima- wie auch der demografische Wandel verunsichern viele Menschen und bedeuten Herausforderungen für unsere Arbeitswelt und sozialen Sicherungssysteme. Wir wollen den Sozialstaat sichern und fair finanzieren. ‚Starke Schultern‘ müssen mehr tragen, damit alle vom Wandel profitieren. Dazu gehören gute Arbeit, ein Recht auf Weiterbildung und die Anerkennung von Lebensleistung sowie gute Bildung und Betreuung aller Kinder, Entlastung für Familien und ein Sozialstaat, der als Partner agiert – unbürokratisch und zugewandt.

 

Für die SPD-Bundestagsfraktion ist wichtig, dass sich alle auf den Sozialstaat verlassen können: Egal ob Jung, in Rente oder auf der Suche nach Arbeit. Wir wollen Arbeit für alle möglich machen. So stärken wir auch unsere sozialen Sicherungssysteme und unsere Demokratie.

 

Wir setzen auf Gerechtigkeit und Solidarität. Das sind unsere Leitlinien für den Sozialstaat von morgen, an dem wir heute arbeiten: Das Starke-Familien-Gesetz unterstützt Familien, in denen trotz Arbeit das Geld knapp ist. Das Qualifizierungschancengesetz ermöglicht nötige Weiterbildung im Job. Mit dem sozialen Arbeitsmarkt schaffen wir den Wiedereinstieg für Langzeitarbeitslose. Und nicht zuletzt werden wir mit der Grundrente Lebensleistung anerkennen und Ältere vor Armut schützen.

 

Wir informieren Sie über Erfolge und Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion und wollen mit Ihnen diskutieren, wie wir den Sozialstaat als Partner weiter entwickeln wollen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Bettina Hagedorn, MdB

Parlament. Staatssekretärin

beim Bundesminister der Finanzen

Katja Mast, MdB

Stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen