SPD Bundestagsfraktion

Lebensqualität sichern: Feinstaub vermeiden
Für ein #solidarischesLand

Montag, 12.11.2018

Von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Bistro Le Buffet – Bezirksrathaus Köln Mülheim

Wiener Platz 2, 51065 Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

überhöhte CO2-Werte und enorme Lärm- und Feinstaubbelastungen bedrohen immer mehr die Gesundheit der Menschen, speziell in Großstädten wie Köln und Leverkusen. Insbesondere der Anstieg der Feinstaubbelastung droht für viele Menschen zu einer unsichtbaren Gefahr zu werden: schon heute sterben in Deutschland geschätzt über 60.000 Menschen jährlich am Umweltkiller Feinstaub.

Welche Auswirkungen haben Lärm, Abgase und Feinstaub auf die Gesundheit der Menschen? Wie erleben die Bürgerinnen und Bürger diese Belastungen, und was können wir tun, dass die Luft in den Städten besser wird, die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger aber erhalten bleibt?

Bei aller Rücksichtnahme auf die Belange der lokalen Akteure in Industrie und Handel muss die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund stehen. Es darf nicht sein, dass wir die umwelt- und verkehrspolitischen Sünden der Vergangenheit wiederholen.

Wie aber nehmen wir hier die Autohersteller in die Pflicht? Was nützen Fahrverbote? Und ist der Umstieg vom Diesel zum Benziner eigentlich sinnvoll?

Wir möchten Sie über die Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion für lebenswerte Städte und Gemeinden informieren und mit Ihnen diskutieren.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Prof. Dr.

Karl Lauterbach, MdB

Stellv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

Dr. Rolf Mützenich, MdB

Stellv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen