SPD Bundestagsfraktion

Arm trotz Reichtum?
Konsequenzen aus dem 5. Armuts- und Reichtumsbericht

Mittwoch, 08.03.2017

Von 12:30 Uhr bis 14:45 Uhr

Reichstagsgebäude Fraktionssaal der SPD-Bundestagsfraktion

Eingang West (über Vorkontrollstelle)
Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Deutschland erlebt trotz internationaler Finanz- und Wirtschaftskrise seit Jahren einen stabilen wirtschaftlichen Aufschwung: Noch nie gab es so viele Erwerbstätige, die Zahl der Arbeitslosen ist auf dem tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung und die Auftragsbücher der Unternehmen sind voll. Trotz der guten Konjuntur kommt bei vielen Menschen das Wachstum nicht an und es braucht dringend Investitionen in die Daseinsvorsorge. Zudem sind die Zahlen der Langzeitsarbeitlosen seit Jahren in einigen Regionen unverändert hoch, Menschen in Teilzeit sind von Altersarmut bedroht, in manchen Regionen ist die Wohnungsnot zurück und der deutsche Niedriglohnsektor ist mit Abstand der größte in Europa. Gerwerkshaften und Sozialverbände warnen seit geraumer Zeit vor einer sozialen Spaltung im Land.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat Vieles erreicht. Mindestlohn, Einschränkung der Leih- und Werksarbeit, Rente nach 45 Beitragsjahren, Reform des Unterhaltsvorschusses, Mietpreisbremse und die Erhöhung der Bundesmittel für die soziale Wohnraumförderung sind wichtige Schritte für mehr soziale Gerechtigkeit im Land. Hier wollen wir weiter ansetzen.

Mit dem Armuts- und Reichtumsbericht gibt die Bundesregierung regelmäßig Auskunft über die soziale und wirtschaftliche Lage der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Der Bericht ist ein wichtiger Indikator dafür, wer in Deutschland von materieller, sozialer und kultureller Armut betroffen ist und gibt wichtige Handlungsempfehlungen, soziale Ungleichheiten abzubauen.

Sehr gerne wollen wir mit Ihnen über die notwendigen Aufgaben in der nächsten Legislaturperiode vor dem Hintergrund des 5. Armuts- und Reichtumgsbericht ins Gespräch kommen und freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Michael Groß, MdB
wohnungs- und baupolitischer Sprecher     
der SPD-Bundestagsfraktion  

Cansel Kiziltepe, MdB
stellv. finanzpolitische Sprecherin
der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen