SPD Bundestagsfraktion

Hospiz- und Palliativversorgung im ländlichen Raum
Diskussionsveranstaltung

Sonntag, 31.01.2016

Von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Gesundheitszentrum Odenwaldkreis

Albert-Schweizer-Str. 10-20, 64711 Erbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

Schwerkranke und Sterbende müssen in ihrer letzten Lebensphase die bestmögliche menschliche Zuwendung, Versorgung, Pflege und Betreuung erhalten. Daher sollten Menschen in ihren letzten Wochen nach ihren Wünschen begleitet werden – zu Hause, in Palliativstationen oder in Hospizen. Deshalb muss gelten: Alle, die ein solches Betreuungsangebot benötigen, müssen es wohnortnah auch bekommen.

Vor allem in ländlichen Regionen fehlt es nach wie vor an ausreichenden Hospiz- und Palliativangeboten sowie an einer vertraglichen Umsetzung der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV). Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Hospiz- und Palliativversorgung weiter auszubauen und weiterzuentwickeln.

Auch in den Altenpflegeeinrichtungen und Krankenhäusern müssen wir die Hospizkultur weiter stärken. Viele Menschen verbringen ihre letzten Lebensmonate dort.

Die SPD-Bundestagsfraktion will den Anspruch auf Palliativversorgung für alle auch in der Praxis sicherstellen. Die Koalition hat daher das Hospiz- und Palliativgesetz auf den Weg gebracht. Wir wollen mit Ihnen über den gesetzlichen Rahmen und seine Umsetzung diskutieren und in einen Dialog darüber eintreten, mit welchen Konzepten eine weitere Verbesserung der Versorgung möglich ist.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Dr. Jens Zimmermann, MdB
Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages

Bettina Müller, MdB
Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen