SPD Bundestagsfraktion

„(K)ein Recht auf Sterbehilfe?“
Diskussionsveranstaltung

Freitag, 22.05.2015

Von 18:00 Uhr bis 19:40 Uhr

Mercure Hotel Dortmund Centrum 44135 Dortmund

Olpe 2, 44135 Dortmund

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Genossinnen und Genossen,

die SPD-Bundestagsfraktion diskutiert derzeit sehr intensiv über die Sterbehilfe. Die Frage, ob und wie man Sterbebegleitung und Sterbehilfe in Deutschland neu regeln muss, soll durch das Parlament in diesem Jahr entschieden werden. Diese angestrebte Reform der Sterbehilfe ist einer der anspruchsvollsten Gesetzgebungsprozesse dieser Legislaturperiode.

Würdevoll sterben - kaum ein Thema wird in Deutschland so kontrovers diskutiert. Wenn ein Mensch sterbenskrank ist und leidet, soll ihm dann sein Arzt ein tödliches Medikament verabreichen dürfen? Sollte es Vereine geben, die einen Kranken zum Tod begleiten? Und wie wollen wir todkranke Menschen am Ende ihres Lebens betreuen?

Es gibt kontroverse Meinungen dazu, ob und wenn ja, in welcher Form Sterbehilfe geleistet werden darf. Sie reichen von der Befürwortung einer Strafbarkeit jeglicher Suizidteilnahme bis zur Freigabe der Tötung auf Verlangen.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen/Euch dieses vielschichtige Thema diskutieren und freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Sabine Poschmann, MdB
Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion für den Mittelstand und das Handwerk

 

Marco Bülow, MdB
Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen