Zum „Planspiel Zukunftsdialog“, zu dem die SPD-Bundestagsfraktion vom 20. bis 23. April 2013 rund 140 Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland erwartet, erklärt die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Petra Ernstberger:

Mit dem Planspiel Zukunftsdialog möchte die SPD im Bundestag junge Menschen für Politik begeistern und eine neue Form des Dialogs zwischen Jugendlichen und Abgeordneten etablieren. Vier Tage lang werden rund 140 Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende aus ganz Deutschland in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen und die Arbeit einer Bundestagsfraktion simulieren.

Die SPD-Bundestagsfraktion führt jährlich ein eigenes Politik-Planspiel für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren im Bundestag durch. Vier Tage lang werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Räumen des Deutschen Bundestages tagen und eigene Anträge in ihren Arbeitsgruppen erarbeiten.

Was muss getan werden, damit Bildung in Deutschland besser wird? Wie verhindern wir Fachkräftemangel? Wie schaffen wir es, dass es am Arbeitsmarkt gerechter zugeht? Wie kann Integration besser gelingen? Welche Strategiern müssen entwickelt werden, um Rechtsextremismus in Deutschland zu verhindern? Zu diesen und anderen Fragen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen diskutieren und parlamentarische Initiativen entwickeln. Bereits vor der Präsenzphase hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich auf der Online-Dialogplattform der Fraktion über die gestellten politischen Themen auszutauschen. Die Ergebnisse ihrer Arbeit in den Arbeitsgruppen werden die Jugendlichen am Ende des Planspiels den "echten" Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion vorstellen und übergeben.

Erstmals wird zudem ein fünfköpfiges Redaktionsteam von jungen Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten das Planspiel begleiten und eine Zeitung nach Abschluss des Planspiels herausbringen. Die Redakteurinnen und Redakteure haben sich mit einem Essay zum Thema „Werden Politiker in den Medien zu schlecht dargestellt“ beworben und wurden aus über vierzig Bewerbungen durch eine Fachjury der SPD-Bundestagsfraktion ausgewählt.

Mit dem Planspiel Zukunftsdialog möchte die SPD im Bundestag junge Menschen für Politik begeistern und eine neue Form des Dialogs zwischen Jugendlichen und Abgeordneten etablieren. Das Planspiel findet nach der erfolgreichen Premiere 2012 bereits zum zweiten Mal statt.

Begrüßt werden die Jugendlichen am Samstagnachmittag vom Vizepräsidenten des Deutschen Bundestags, Dr. Wolfgang Thierse. Der Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Frank-Walter Steinmeier, wird am Dienstag mittag die abschließende Fraktionssitzung besuchen und die Jugendlichen verabschieden.

Das Programm des "Planspiels Zukunftsdialog" steht hier zum Download bereit.