Statement von Katja Mast

Zum Einsatz für mehr Lohngerechtigkeit sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Katja Mast: Wir erleben eine Lohnspreizung, die untere Einkommensgruppen stark benachteiligt. Das zu ändern, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Der deutsche Arbeitsmarkt steht gut da. Das bestreitet niemand. Dennoch erleben wir eine Lohnspreizung, die untere Einkommensgruppen stark benachteiligt.

Dies zu ändern ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und deshalb finde ich es richtig, dass Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles alle maßgeblichen Akteure an

einen Tisch bekommen hat. Dass sich die Beteiligten einig waren, dass insbesondere die Tarifbindung weiter gestärkt werden muss, ist schon ein großer Erfolg. Wir

müssen auch die sozialen Berufe stärken. Das zeigt: Mit dem Pakt für anständige Löhne ist die SPD-Fraktion die treibende Kraft beim Thema Lohngerechtigkeit.“