SPD Bundestagsfraktion

Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Gerechtigkeit – zwei Seiten einer Medaille
Diskussionsveranstaltung

Dienstag, 09.05.2017

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Reinoldinum

großer Saal
Schwanenwall 34, 44135 Dortmund

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

für die SPD-Bundestagsfraktion gehören wirtschaftliche Stärke und soziale Gerechtigkeit zusammen. Beides sind zwei Seiten derselben Medaille. Das macht für uns die soziale Marktwirtschaft aus. 

Wirtschaftlich geht es Deutschland gut. Das Wachstum ist stabil, mehr Menschen denn je sind in Arbeit und die Nettolöhne sind ebenfalls gestiegen. Aber nicht alle profitieren gleichermaßen von den positiven Entwicklungen. Viele Menschen empfinden die ungleiche Verteilung von Wohlstand als ungerecht.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat in den vergangenen Jahren viele Maßnahmen auf den Weg gebracht, um der wachsenden Ungleichheit entgegen zu wirken: Wir haben den Mindestlohn eingeführt, Unterstützung bei der Kinderbetreuung ausgebaut, den Niedriglohnsektor verkleinert, klamme Kommunen unterstützt sowie in Bildung und Infrastruktur investiert. Allerdings sind weitere Schritte nötig, um unserem Anspruch „Wohlstand für alle“ näher zu kommen.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diskutieren, was die Ursachen für Ungleichheit in unserer Gesellschaft sind, und wo wir ansetzen müssen, um Deutschland gerechter zu machen. Besonders geht es um die Frage, welchen Beitrag eine moderne und aktive Wirtschaftspolitik leisten kann.

Wir laden Sie herzlich ein, sich über die wirtschaftspolitischen Positionen der SPD-Bundestagsfraktion zu informieren und über dieses Thema mit uns zu diskutieren. Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen und Fachkenntnisse.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Poschmann, MdB
Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion für den Mittelstand und das Handwerk
Stellv. Sprecherin der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der SPD-Bundestagsfraktion

 

Hubertus Heil, MdB
Stellvertretender Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion    

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen