SPD Bundestagsfraktion

Die Zukunft der Pflege im demographischen Wandel
Diskussionsveranstaltung

Donnerstag, 08.12.2016

Von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr

Pro Seniore Residenz

An der Eisenhütte 3 – 5, 48249 Dülmen

Sehr geehrte Damen und Herren,

der demografische Wandel stellt uns auch im Bereich der Pflege vor große Herausforderungen. Derzeit sind rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig. Bis zum Jahr 2050 werden es voraussichtlich 4,36 Mio. Pflegebedürftige sein. Das Thema menschenwürdige Pflege betrifft viele Menschen und wird künftig noch mehr Menschen betreffen. Gleichzeitig steht dieser steigenden Anzahl an Pflegebedürftigen ein Mangel an Pflegekräften gegenüber. Im Jahr 2025 werden laut Schätzungen 152.000 Pflegekräfte fehlen.

Angesichts dieser Zahlen lauten die Kernfragen deshalb: Können wir eine würdevolle Pflege im Alter gewährleisten, eine Pflege, die sich an den individuellen Bedürfnissen der Menschen orientiert? Wie kann das Ziel einer möglichst hohen Teilhabe auch im Alter erreicht werden? Und wie kann es uns gelingen, weiterhin gut ausgebildetes Personal für eine würdevolle Pflege alter und kranker Menschen zu finden?

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich kontinuierlich für eine gute und menschenwürdige Pflege ein. In den letzten zweieinhalb Jahren haben wir in verschiedenen Gesetzen bereits eine Vielzahl an Verbesserungen für die Pflegebedürftigen, ihre Angehörigen und die Pflegekräfte auf den Weg gebracht. Aber wir haben noch wichtige Vorhaben vor uns. Dazu gehören die Stärkung der Rolle der Kommunen in der Pflege und die Reform der Pflegeberufe.

Wir laden herzlich dazu ein, mit uns über die Gesetze zur Pflege zu diskutieren und freuen uns auf Ihre Fragen, Anmerkungen und Erfahrungen aus der Praxis.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Ulrich Hampel, MdB
Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie   

 

Petra Crone, MdB
Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen