SPD Bundestagsfraktion

Im Vorwärtsgang
Arbeits- und Sozialpolitik in der Großen Koalition

Donnerstag, 03.11.2016

Von 17:00 Uhr bis 18:45 Uhr

Restaurant Schwarzes Ross

Übern Berg 2, 27777 Ganderkesee

Sehr geehrte Damen und Herren,

die SPD-Bundestagsfraktion hat in dieser Wahlperiode in der Arbeits- und Sozialpolitik viel voran gebracht. Dazu gehören die Mütterrente, die abschlagsfreie Altersrente ab 63 Jahren, eine bessere Erwerbsminderungsrente und der gesetzliche Mindestlohn.

Noch im parlamentarischen Entscheidungsprozess ist derzeit das Bundesteilhabegesetz, das auf mehr Inklusion abzielt. Leistungen zur Teilhabe sollen künftig aus der Sozialhilfe herausgelöst werden.

Auch die Eindämmung der Leiharbeit und Maßnahmen gegen den Missbrauch von Werkverträgen sind noch in der Arbeit. Eine weitere Alterssicherung, eine verbesserte betriebliche Altersvorsorge und die Besserstellung von langjährig Versicherten stehen noch auf der Vorhabenliste der SPD-Bundestagsfraktion.

Mitgedacht werden dabei die Veränderungen, die sich in der Gesellschaft vollziehen. Arbeit wird digitaler, und das hat Folgen, für die Arbeit, auch für die Familie. Wie kann das in Zukunft noch besser zusammen gehen? Und wie passen Arbeit und Alter zusammen? Gelingt der Ausgleich zwischen den Generationen? Das sind Fragen, die wir mit Ihnen mit Blick auf die Zukunft diskutieren wollen. Zu diesem Ausblick, der persönliche Erfahrungen ebenso umfasst wie die politische Analyse, laden wir Sie herzlich ein.

Wir freuen uns auf einen anregenden Austausch mit Ihnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Susanne Mittag, MdB        

 

Gabriele Lösekrug-Löller, MdB

 

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen