SPD Bundestagsfraktion

Für eine gute und menschenwürdige Pflege
Die Gesetze zur Stärkung der Pflege

Mittwoch, 21.01.2015

Von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Olga-Haebler Haus

Rheinstraße 164, 76532 Baden-Baden

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Pflegeversicherung hat sich als solidarische und paritätisch finanzierte Sozialversicherung bewährt. Im Jahre 1995 wurde die Pflegeversicherung eingeführt, seitdem ist die Zahl der Pflegebedürftigen stetig gestiegen. Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit pflegebedürftig. Bis zum Jahr 2050 werden 4,36 Millionen prognostiziert. Dies führt unweigerlich zu Herausforderungen, die wir jetzt schon vorhersehen können:

  • Der steigenden Zahl der Pflegebedürftigen steht ein Mangel an Pflegekräften gegenüber
  • Die Menschen möchten in Würde und im eigenen Wohnumfeld gepflegt werden
  • Viele Familienangehörige bemühen sich, die Pflege der älteren Familienmitglieder mit dem Beruf zu vereinbaren.

 

Die SPD-Bundestagsfraktion will die Pflege verbessern und sie auch für die nachfolgenden Generationen sicherstellen.

Im Koalitionsvertrag haben wir vereinbart, die Leistungen der Pflegeversicherung zu stärken und einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff einzuführen. Vor allem Demenzkranke erhalten bessere Leistungen. Das erste Pflegestärkungsgesetz wurde am 17. Oktober 2014 im Bundestag verabschiedet und tritt Anfang nächsten Jahres in Kraft. Dieses Gesetz bringt Verbesserungen für Pflegebedürftige, pflegende Angehörige und die Pflegekräfte. 

Darüber möchten wir Sie informieren und mit Ihnen diskutieren. Wir laden Sie ein zum Dialog ins AWO Haus Baden-Baden und freuen uns auf Ihre Fragen und Anliegen.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Gabriele Katzmarek, MdB
Ausschuss für Wirtschaft und Energie

 

Heike Baehrens, MdB
Ausschuss für Gesundheit

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen