SPD Bundestagsfraktion

Flüchtlingspolitik

Immer mehr Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern kommen nach Deutschland. Sie sind traumatisiert von Kriegen, auf der Suche nach Schutz und einem besseren Leben. Die SPD-Bundestagsfraktion will den Menschen helfen, ihnen Perspektiven bieten. Sie setzt sich dafür ein, legale Migrationswege für Asylsuchende zu schaffen und die Fluchtursachen zu bekämpfen. Vor allem will die SPD-Fraktion Länder und Kommunen unterstützen bei der Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

Thomas Oppermann beim Pressestatement
(Foto: www.marco-urban.de)

Nicht Deutsche gegen Flüchtlinge ausspielen

Interview mit Thomas Oppermann in der Passauer Neuen Presse
16.09.2016 | Im Interview erläutert Thomas Oppermann, wie man der AfD am besten begegnen sollte und wie sich der Zusammenhalt in Deutschland nachhaltig gestalten lässt. Auch zu Ceta und TTIP nimmt er Stellung. ... zum Artikel
Thomas Oppermann in einer Konferenz
(Foto: Patryk Witt)

Einwanderung von Arbeitnehmern steuern

Interview mit Thomas Oppermann in "Die Welt"
12.09.2016 | Um unseren Wohlstand zu erhalten, brauchen wir gesteuerte Einwanderung von Arbeitskräften, sagt Thomas Oppermann. Der Bundestag sollte jedes Jahr eine entsprechende Quote festlegen. ... zum Artikel
Thomas Oppermann beim Pressestatement
(Foto: www.marco-urban.de)

Innere Sicherheit darf nicht zum Streitthema werden

Interview mit Thomas Oppermann in der Wilhelmshavener Zeitung
17.08.2016 | SPD-Fraktionschef Oppermann beschreibt die Forderungen seiner Fraktion für mehr Integrationsbemühungen für die Flüchtlinge, formuliert aber auch klare Erwartungen an diese. Bei der öffentlichen Sicherheit müsse zudem noch mehr geschehen. ... zum Artikel
Oppermann redet auf Pressekonferenz
(Foto: picture alliance/dpa)

Zwangsehen sind in Deutschland strafbar

Statement von Thomas Oppermann
14.08.2016 | Niemand, erst recht nicht ein Kind, dürfe zu einer Ehe gezwungen werden, erklärt SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Auch hier müsse der Staat das Selbstbestimmungsrecht von Mädchen und jungen Frauen schützen. ... zum Artikel