SPD Bundestagsfraktion

Behindertenpolitik

Menschen mit Behinderungen gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen

Eine solidarische Bürgergesellschaft zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie Menschen mit Behinderungen Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe ermöglicht. Auf dem Weg dahin ist noch viel zu tun, damit Barrierefreiheit erreicht wird, also Menschen mit Behinderungen Zugang zu bestmöglicher Bildung, existenzsichernder Erwerbsarbeit und ungehinderter Teilhabe am politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden.

Wir wollen den Belangen von Menschen mit Behinderungen gerecht werden und ihnen eine umfassende gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Nächste Veranstaltung

Dienstag, 31. Januar 2017 - 17:00

Nicht über uns ohne uns: das Bundesteilhabegesetz kommt!

Bugenhagen Berufsbildungswerk, Strandallee 2 a, 23669 Timmendorfer Strand

Mit Bettina Hagedorn, Gabriele Lösekrug-Möller

Mann im Rollstuhl arbeitet in einer Werkstatt
(Foto: shutterstock.com/Firma V)

Bundestag beschließt Teilhabegesetz

Mehr Möglichkeiten für individuelle Lebensgestaltung
01.12.2016 | Mehr Teilhabe und Selbstbestimmung – weniger Fürsorge. Der Bundestag hat das Bundesteilhabegesetz verabschiedet. Es regelt die Leistungen für Menschen mit Behinderungen neu. Lesen Sie hier die Verbesserungen. ... zum Artikel
Thomas Oppermann redet auf der Zukunftskonferenz
(Foto: Bildschön/Trenkel)

Mit der doppelten Haltelinie bei Rentenniveau und Beitragssatz wahren wir die notwendige Balance

Mein Standpunkt
29.11.2016 | Die Balance bei der Rente halten wir, indem wir ein würdiges Leben im Alter sichern und gleichzeitig die junge Generation nicht überfordern. Konkret sieht unser Rentenkonzept vor, dass das Rentenniveau nicht unter 46 Prozent fällt. Gleichzeitig sollen die Beitragssätze für Arbeitnehmer und Arbeitgeber zur Rente gesetzlich auf maximal 25 Prozent bis 2045 gedeckelt werden. ... zum Artikel