SPD Bundestagsfraktion

Arbeitsgruppe Bildung und Forschung

18. Legislaturperiode

Die Arbeitsgruppe Bildung und Forschung beschäftigt sich mit zentralen Gerechtigkeits- und Zukunftsfragen unseres Landes. Chancengleichheit und Innovationsfähigkeit schaffen Zukunft und sichern Teilhabe.

Die Arbeitsgruppe Bildung und Forschung beschäftigt sich mit zentralen Gerechtigkeits- und Zukunftsfragen unseres Landes. Chancengleichheit und  Innovationsfähigkeit schaffen Zukunft und sichern Teilhabe. Die Verbesserung von Chancengleichheit in der Bildung eröffnet gesellschaftliche Teilhabechancen, soziale Sicherheit und bessere Lebensperspektiven für jeden Einzelnen. Und eine gesellschaftlich verantwortliche und innovationsorientierte Forschungs- und Technologiepolitik ermöglicht nachhaltigen Fortschritt und sichert die künftige Wettbewerbsfähigkeit unserer Produkte und Dienstleistungen und damit die Arbeitsplätze und Sozialsicherungssysteme von morgen.

Chancengleichheit und Aufstieg durch Bildung

Bildung ist Menschenrecht. Sie ist der Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und sozialen Zusammenhalt, für Selbstbestimmung und individuelle Freiheit. Zugleich ist sie die Voraussetzung für Vollbeschäftigung und die Sicherung des Fachkräftebedarfs, für Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand. Chancengleichheit in der Bildung ist deshalb beides: eine fundamentale Gerechtigkeitsfrage und ein entscheidender Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes.

Die Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, Bildung als öffentliches Gut zu stärken, um sozialen Aufstieg durch Bildung zu ermöglichen und gleiche Chancen auf gute Bildung für alle zu verwirklichen. Dazu gehören vor allem eine starke und gerechte Bildungsfinanzierung und eine erstklassige öffentliche Bildungsinfrastruktur.
Unsere bildungspolitischen Schwerpunkte legen wir im Rahmen unserer Bundeszuständigkeiten auf alle Phasen des individuellen Lebenslaufs – von der frühen, individuellen Förderung von Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule über die Berufsbildung und das Hochschulstudium bis hin zur Weiterbildung und Lebenslangem Lernen.

Fortschritt durch Forschung und Innovation

Zugleich setzt sich die Arbeitsgruppe für die langfristige und verlässliche Stärkung von Forschung und Entwicklung in Deutschland ein. Sie orientiert sich an dem Leitbild, dass Forschung dem Fortschritt in einem umfassenden Sinne dienen soll: sozialer und ökologischer Fortschritt muss mit technologisch-wirtschaftlichen Innovationen zusammengeführt werden. Ziel ist, die künftige Innovations- und Konkurrenzfähigkeit Deutschlands im internationalen Wettbewerb zu sichern, Impulse für die Leitmärkte der Zukunft und die Arbeit von morgen zu geben und durch Forschung, Innovation und Erkenntnisfortschritt einen Beitrag zur Lösung zentraler Zukunftsfragen zu leisten.

 

 

Nächste Veranstaltung

Freitag, 31. März 2017 - 18:00

#NeueChancen schaffen

TÜV NORD College GmbH, Kleiweg 10, 59192 Bergkamen

Mit Oliver Kaczmarek, Hubertus Heil (Peine)

Meldungen

Weitere Artikel
Stifte und Kreidezeichnung auf einer Tafel, die eine Rakete formen
(Foto: shutterstock.com/Maglara)

Fachkräfte für MINT-Berufe qualifizieren

Koalitionsfraktionen wollen technische Bildung stärken
17.02.2017 | Damit Deutschland auch künftig über hervorragend qualifizierte Fachkräfte verfügt, setzen sich die Fraktionen von SPD und Union mit einem Antrag für eine Stärkung der MINT-Bildung in Deutschland ein.  ... zum Artikel
Hubertus Heil, MdB
(Foto: spdfraktion.de (Susie Knoll / Florian Jänicke))

Wir wollen die unbefristete Fortsetzung des Hochschulpaktes

Statement von Hubertus Heil
15.02.2017 | Hubertus Heil anlässlich der Berichtsvorstellung der Expertenkommission für Forschung und Innovation EFI 2017: Das unabhängige Gutachten gibt Rückenwind für eine sozialdemokratische Wissenschafts- und Innovationspolitik.  ... zum Artikel