SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

08.10.2013 | Nr. 1030

PIAAC-Studie: Wir brauchen mehr Grundbildung in Deutschland

Deutschland muss bei der Grundbildung handeln. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei der Lesekompetenz unter dem OECD-Durchschnitt, insbesondere im unteren Leistungsbereich. Rund 18 Prozent der Deutschen können lediglich kurze Texte in einfacher Sprache erfassen. Wir brauchen für die Grundbildung einen Bildungsaufbruch in Deutschland, erklären Dagmar Ziegler und Ernst Dieter Rossmann.

06.09.2013 | Nr. 965

Funktionaler Analphabetismus in Deutschland kein Thema für Merkel

CDU/CSU ignorieren 7,5 Millionen Menschen in Deutschland mit ihrem ernstzunehmendem Problem des Analphabetismus. Kein Wunder, dass die Bundesregierung die nationale Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung nur zaudernd und halbherzig umsetzt. Wir wollen durch Grundbildungsangebote die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten stärken. Mit Hilfe einer Alpha-Offensive wollen wir unter anderem das Thema aus der Tabuzone holen, familienorientierte Angebote zur Förderung von Grundbildungskompetenzen an Kitas und Grundschulen aufbauen, sagen Dagmar Ziegler, Ernst Dieter Rossmann und Oliver Kaczmarek.

10.06.201313:30 bis
17:50 Uhr

D20 Bildungskongress

Deutscher Bundestag, 10117 Berlin Mit: Dr. Frank-Walter Steinmeier, Swen Schulz (Spandau), Dr. Ernst Dieter Rossmann, Willi Brase, Ulla Burchardt, Dagmar Ziegler
06.02.2013 | Nr. 127

Schavans Starrsinn beschädigt Amt und bedroht Wissenschaft

Mit ihrer beharrlichen Weigerung, die notwendigen Konsequenzen aus dem Entzug des Titels zu ziehen und zurückzutreten, hat Annette Schavan das Amt der Bundesministerin für Bildung und Forschung bereits schwer beschädigt, sagt Dagmar Ziegler. Gerade wegen der Verantwortung für Amt und Wissenschaft ist der Rücktritt von Annette Schavan unvermeidlich. Jeder Tag, den sie im Amt bleibt, zerstört ein Stück Glaubwürdigkeit und Würde von Amt, Aufgabe und auch Person.

06.02.2013

„Treten Sie in Würde zurück, Frau Schavan“

Die Universität Düsseldorf hat entschieden, Bundesbildungsministerin Annette Schavan den Doktortitel zu entziehen. Nach diesem Votum kann sie nicht mehr Ministerin bleiben. Stimmen aus der SPD-Fraktion.

01.02.2013 | Nr. 107

Schwarz-Gelb blockiert Abschaffung des Kooperationsverbots in der Bildung

Die Bundesregierung blockiert die Abschaffung des Kooperationsverbotes im Bereich Bildung. Die Merkel-Regierung ist nicht bereit, dem offenkundigen Mehrheitswunsch der Länder zu folgen und den Verfassungsknoten für mehr Bildungszusammenarbeit von Bund und Ländern zu durchschlagen. Angesichts der drängenden Herausforderungen im Bildungsbereich ist die von Frau Schavan geforderte „Schmalspurlösung“, die allein der Spitzenforschung zu Gute kommen würde, der falsche Weg.

07.09.2012 | Nr. 922

7,5 Millionen funktionale Analphabeten sind ein Armutszeugnis für Deutschland

In Deuschland haben 7,5 Millionen Menschen Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Diese hohe Zahl an funktionalem Analphebatismus ist erschreckend und alarmierend. Deswegen setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion verstärkt für diese Menschen und deren bessere gesellschaftliche Teilhabe ein und fordert eine Dekade der Alphabetisierung. Dies muss eine gemeinsame Kraftanstrengung aller relevanten Akteure aus Politik, Wirtschaft, Medien und Verbänden sein, um schrittweise die Zahl der Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche deutlich zu reduzieren, erklären Dagmar Ziegler, Ernst Dieter Rossmann und Oliver Kaczmarek.

07.09.2012

7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht lesen und schreiben

Bereits seit 2009 setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion dafür ein, dass Behörden in einfacher Sprache mit den Bürgerinnen und Bürgern kommunizieren. Seit 2011 ist bekannt, dass 7,5 Millionen Menschen in Deutschland Analphabeten sind. Deshalb will die SPD für die nächsten 10 Jahre ein Programm auflegen, damit alle Menschen die Chance haben, lesen und schreiben zu lernen.

22.08.2012 | Nr. 883

Schavan vergibt ungedeckte Schecks

Bundesministerin Schavan hat ihr neues Projekt "Zwanzig20 - Partnerschaft für Innovation" vorgestellt, eine Weiterführung von bereits unter Rot-Grün erfolgreichen Programmen zur Förderung der neuen Bundesländer. Offen bleibt die Frage der Finanzierung des 500 Millionen Euro-Projekts, die bisher nicht im Haushalt des Bundesministeriums aufgeführt wird. Die SPD-Bundestagsfraktion ist besorgt über diese Erkenntnis, erklären Dagmar Ziegler und René Röspel.

Seiten