SPD Bundestagsfraktion

Suche

25.01.201618:00 bis
20:00 Uhr

Das Freihandelsabkommen TTIP

Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern GmbH (Leea), Am Kiefernwald 1, 17235 Neustrelitz Mit: Jeannine Pflugradt, Peer Steinbrück
18.12.2015

Gesundheitliche Ungleichheiten in der Bevölkerung verringern

Jeannine Pflugradt stellte dar, wie wichtig die Gesundheit der Bevölkerung als Zukunftsthema ist. Dazu hätten sich die Mitgliedstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in der europäischen Region auf das gemeinsame Rahmenkonzept „Gesundheit 2020“ geeinigt: Die darin vereinbarte „Strategie ist darauf ausgerichtet, gesundheitliche Ungleichheiten zu verringern.“
18.12.2015

Nachhaltigkeitspolitik aus der Nische holen

Der Fortschrittsbericht zur nachhaltigen Entwicklung in Deutschland betrachtet die langen Linien und großen Trends. Er zeigt auf, wo es gut läuft und wo es Handlungsbedarf gibt. Mehr dazu lesen Sie hier.

09.12.201518:00 bis
20:00 Uhr

Pflege - Palliativ- medizin - Sterbehilfe

Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg- Vorpommern GmbH (Leea), Am Kiefernwald 1, 17235 Neustrelitz Mit: Jeannine Pflugradt, Frank Junge
14.07.201518:00 bis
20:30 Uhr

Landidyll statt Großstadt-Trubel:

Brauhaus am Alten Markt, Eingang: Knieperstraße 18, 18439 Stralsund Mit: Sonja Amalie Steffen, Jeannine Pflugradt
11.06.2015 | Nr. 433

Gesunde Ernährung fördern

Gemeinsam mit dem Koalitionspartner fordert die SPD-Bundestagsfraktion die Bundesregierung in einem gemeinsamen Antrag dazu auf, gegen den Anstieg ernährungsbedingter Erkrankungen vorzugehen. Der Antrag wird heute im Bundestag verabschiedet, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.

01.07.201515:00 bis
18:30 Uhr

Wir können mehr als Currywurst

Reichstagsgebäude, Platz der Republik 1, 11011 Berlin Mit: Thomas Oppermann, Ulrich Kelber, Ute Vogt, Elvira Drobinski-Weiß, Jeannine Pflugradt, Johann Saathoff, Ursula Schulte, Dr. med. vet. Karin Thissen, Rita Hagl-Kehl
22.04.2015 | Nr. 317

Die Stärkung von gesunder Ernährung ist eine wichtige Präventionsaufgabe

Die Förderung einer gesunden Ernährung für alle ist unabdingbar im Kampf gegen den Anstieg chronischer Erkrankungen. Eine nationale Präventionsstrategie muss die gesundheitlichen Risikofaktoren von unausgewogener Ernährung und Bewegungsmangel berücksichtigen und wirksam gegensteuern. Damit gesunde Ernährung und damit ein gesundes Leben unabhängig von Bildungsgrad und Geldbeutel leichter werden, müssen wir für bessere Schul- und Kantinenverpflegung und ausgewogenere Lebensmittel sorgen. Zudem müssen Kinder besser vor der Werbung für Ungesundes geschützt werden, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.

Seiten

z.B. 20.07.2018
z.B. 20.07.2018