SPD Bundestagsfraktion

Suche

21.02.2019

Bei Abgeordneten hospitieren

In einer Zeit schneller gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen sind junge Menschen in unserem Land die Botschafterinnen und Botschafter der Welt von morgen und fordern berechtigterweise klare Positionierungen der Politik für die Verbesserung ihrer künftigen Lebensverhältnisse.
19.09.2013 | Nr. 1.003

Weltkindertag – Rechte von Kindern und Jugendlichen weiter stärken

Am 20. September findet der Weltkindertag unter dem Motto „Chancen für Kinder!“ statt. An diesem Tag wird darauf aufmerksam gemacht, dass Bildungschancen in Deutschland immer noch stärker als in anderen Ländern von der sozialen Herkunft abhängen. Einkommen, Bildung und sozialer Status der Eltern entscheiden über den Bildungserfolg der Kinder. Deshalb sind die Stärkung der Kinderrechte und eine gerechte Bildungspolitik, die kein Kind zurücklässt, besonders wichtig. Die Aufnahme von Kinderrechten in das Grundgesetz, der Ausbau einer qualitativ hochwertigen frühkindlichen Bildung sowie ein neues Ganztagsschulprogramm sind überfällig, erklären Caren Marks und Marlene Rupprecht.

18.09.2013 | Nr. 999

Ausbau der frühkindlichen Bildung muss unter Hochdruck weitergehen

Der Ausbau der frühkindlichen Bildung muss forciert werden und der Bund muss Länder sowie Kommunen dabei unterstützen. Es ist ärgerlich, dass Bundesministerin Schröder jahrelang mit dem Finger auf Länder und Kommunen gezeigt hat, statt selbst die Ärmel hochzukrempeln, erklärt Caren Marks.

12.06.2013

Gemeinsam gegen Antisemitismus

Es ist die Pflicht der Politik, entschlossen gegen jede Form von Antisemitismus vorzugehen. Kommunen, Länder und der Bund sind in der Verantwortung. Denn Antisemitismus ist kein Phänomen aus alten Zeiten.

09.11.2012

Das Betreuungsgeld ist schwachsinnig

„Weniger Frauen werden eine eigene Berufsbiografie schreiben, weniger Kinder werden Chancen auf frühe Bildungsförderung haben“, sagte Peer Steinbrück in der Betreuungsgelddebatte.

30.10.2012 | Nr. 1179

Frühkindliche Bildung gelingt nur mit Qualität

Frühkindliche Bildung gelingt nur, wenn hohe qualitative Maßstäbe in Kindertageseinrichtungen gelten. Es muss darum gehen, bestehende Potenziale beim Kita-Ausbau auszuschöpfen. Lösungen auf Kosten der Kinder und der Erzieherinnen und Erzieher lehnen wir ab.

28.06.2012

Betreuungsgelddebatte entlarvt erneut Verfallserscheinungen der Koalition

Die Debatte zur Einführung des Betreuungsgeldes zeigte deutlich: FDP und weite Teile der Union wollen mit der Kitafernhalteprämie nicht in Verbindung gebracht werden. Nur einer freut sich: Horst Seehofer (CSU). Und die Kanzlerin sieht dem Treiben zu. Die SPD-Bundestagsfraktion wird alles tun, um das Betreuungsgeld zu verhindern.

20.06.2012 | Nr. 686

Wieder Klatsche für das Betreuungsgeld

Die Liste der Berichte und Studien, die das geplante Betreuungsgeld kritisieren, wird immer länger. Auch der kommende nationale Bildungsbericht zieht nun dieses umstrittene Projekt in Zweifel. Zu Recht, denn das Betreuungsgeld läuft dem öffentlich geförderten Ausbau der frühkindlichen Bildung, der Qualität und der besseren Förderung von Kindern in Krippen und Kitas entgegen, sagt Caren Marks.

Seiten

z.B. 05.07.2020
z.B. 05.07.2020